Schräge Dates: Der Mann, der noch Kind sein will (Teil 3)

Nach unserem zweiten Date fragte er, ob es auf eine Beziehung zulaufe? Das überraschte mich. Merkte er nicht, dass er mir überhaupt nicht gewachsen war/ist? Eher nicht, dachte ich dann, denn der sucht ja nicht eine ebenbürtige Partnerin, sondern eine Ersatzmami, die ihn an die Hand nimmt, um die ganzen Bereiche seines Lebens auf Reihe zu kriegen. Will ich das sein? NEINNNNNN!!!

Schräge Dates: Der Mann, der noch Kind sein will (Teil 2)

Tim schaufelte den Riesen Berg Pommes und das Schnitzel in sich hinein, mit halboffenem Mund und sehr lauten Essgeräuschen, als wäre er tatsächlich auf der Flucht. Mich ergriff auch ein leichtes Fluchtbedürfnis, aber da war die Schmatzerei und Schnauferei beim Essen die kleinste Ursache. Ein 34jähriges Muttersöhnchen, das noch nie in seinem Leben richtig gearbeitet hat, fast täglich mit Mami telefoniert, in Kinder-T´Shirts rumläuft und merkwürdige Schrullen hat – nicht grade mein Typ Mann…

Schräge Dates: Der Mann, der noch Kind sein will (Teil 1)

Beim ersten Date stellte sich heraus: Er hatte bisher in seinem Leben weder eine Beziehung noch Sex gehabt. Ich fragte: „Du bist noch Jungfrau?!“ Er bejahte schüchtern. Ich entgegnete, „wie kann das sein? Du bist doch ein hübscher Mann!“ (Naja, hübsch mit Abstrichen, denn außer der schlechten Körperhaltung hatte er auch eine seltsame Hautabschuppung im Gesicht, als schrubbe er es täglich und lange mit einer harten Bürste; aber das behielt ich für mich.)
Er erwiderte: „In der Schule sagten die Kinder, ich sei hässlich.“

Schräge Dates: Ein ungeschliffener Diamant

Ron kam als erstes schon mal zu spät zu unserem Treffpunkt. Ich stand da mit unserem Essen, aber er hatte keine Getränke und sah irgendwie… zerfleddert aus. Sein graues Haar stand in alle Himmelsrichtungen, das karierte Hemd war so zerknittert, als hätte es wochenlang zusammengeknautscht in einer Tasche gelegen (was vermutlich der Realität entsprach), die Jeans wies undefinierbare Flecken und Löcher auf, und dazu trug er Survivalboots, die offen standen, weil er die Schnürsenkel entfernt hatte.

Schräge Dates: Der Witzbold

Witzelsucht: Der Drang (oder Zwang), witzig zu sein, ist so stark, dass diejenigen es komplett aus der Wahrnehmung verlieren, wenn ihr Witzbold-Ding nichts Gutes mehr bewirkt, sondern nervt. Sprich, wenn der Zwang stärker ist als das Einfühlungsvermögen bzw. der gesunde Menschenverstand.

Schräge Dates: Der Aggro-Spinner (Teil 2)

Ich: „Warum äffst du mich nach, und dann noch mit so einer verzerrten Stimme?“
Er: „War doch nur Spaß.“
Ich: „Also ich finde es nicht lustig, wenn jemand mich auf eine Art nachäfft, als wäre ich eine hysterisch sprechende Pute, die grade etwas ganz Dämliches gesagt hätte. Und das auch noch von jemand, der mich grade erst kennen lernt.“
Nun schoss aus ihm die Antwort heraus, die typisch ist für solche Menschen: „Du bist vielleicht überempfindlich!“

Schräge Dates: Der Aggro-Spinner

Dann holte er den Teddy aus der Tasche und ließ ihn mit verstellter Stimme mich anreden, so ungefähr: „Hellou, I am Teddy, what is your name? What are you doing here?“
Jessas, dachte ich, findet er das lustig? Er bringt mich damit in Zugzwang. Ich hatte aber weder Lust, darüber zu lachen (ich fand es irritierend) noch Lust, mich zu verstellen, als sei ich eine 4jährige, die sich gern mit Teddys unterhält, und wandte mich direkt an J. statt an das Stofftier…

Schräge Dates: Der Jägermeister (Teil 2)

Jeder weiß, der Kuss ist der erste Schritt zum Sex. Wenn zwei Menschen, die noch nie intim waren, diese körperliche Hürde durchbrechen, dann geht das normalerweise auch seinen Gang: Man küsst sich (ich meine natürlich richtige Zungenküsse) und man weiß, jetzt kann es Richtung Bett laufen, heute oder morgen oder übermorgen, es sei denn, einer von beiden zieht die Notbremse…

Schräge Dates: Der Jägermeister

Wenn ein Mann vorwitzig ist, kommt das ja bei den meisten Frauen ganz gut an, aber NUR falls es gepaart ist mit der Fähigkeit, die Körpersprache einer Frau zu erfassen. G. hatte das leider nicht so drauf. Kaum hatte ich meinen Schluck Wein genommen, legte er den Arm um mich. Ich spürte einen Moment lang in mich hinein, ob ich ihn da haben wollte, und…

Schräge Dates: Der Herzverlorene Teil 2

Ich hakte nach: „Wenn du nie mit ihr zusammen warst und vermutlich auch nie sein wirst, warum lässt du sie dann nicht los und machst dein Herz auf für eine neue Frau?“
„Weil ich nicht kann.“
Weil er nicht will, dachte ich, denn das Festhalten an so einem Ideal-Phantom ist ein hervorragender Schutz…

Schräge Dates: Der Herzverlorene

Mir fiel auf, dass er mich die ganze Zeit kaum ansah, und das blieb das ganze Date lang so, was seltsam war, denn er ließ mich über vier Stunden nicht gehen, sondern suchte mit mir lauter romantische Locations auf: den Biergarten in der Hasenheide unter Bäumen, das Tempelhofer Feld, ein niedliches Sofa-Café und eine lauschige Musikkneipe.

Schräge Dates: Der Frauenbeglücker (Teil 2)

„Und wie zeigst du es ihnen?“ fragte ich nach. Er: „Die Frau macht sich unten frei und ich führe es aus.“
Oh. „Die Frauen machen sich unten nackig und lassen dich einfach da anfassen?“ – „Ja, oder der Partner macht es unter meiner Anleitung…“ – „…während du vollen Ausblick auf ihre Pussy hast?“ – „Ja.“

Schräge Dates: Der Frauenbeglücker

Er sagte, er sei Coach. Und zwar für „Orgasmische Meditation“, eigentlich „Orgasmic Meditation“, weil es aus Amerika kommt, wo er es auch gelernt habe. Ich stellte mir darunter vor, dass man im Schneidersitz meditiert und sich lustvoll auf seine Genitalien fokussiert, um sich auf berührungslose Art zum Kommen zu bringen (es gibt Leute, die das können!). Aber nein, lernte ich, …

Schräge Dates: Das kürzeste Date meines Lebens

Um neun war Konzertpause, ich ging raus und sah, dass er gesimst hatte: er warte vor der Tür. Aber ich war ja bereits vor der Tür! Ich sah ein Dutzend lässige junge Leute und einen alten kleinen dicken Penner, aber weit und breit keinen, der wie der schöne Mann in dem Profil aussah! Also rief ich ihn an. Dreimal dürft ihr raten, wer sein Handy zückte:

Schräge Dates: Der Kontrolleur

Ein paar Typen fehlen in meinem Buch «Mister Aussichtslos: 12 Männertypen, die Sie sich sparen können», wie „Der notorisch Eifersüchtige“, „Der Gewalttätige“ und „Der Kontrolleur“, weil der Verlag es damals auf 12 begrenzen wollte. Heute erzähle ich euch vom Dating mit einem Kontrollfreak, was bereits beim ersten Treffen sichtbar wurde (ist nicht immer so!). Zuerst […]

Single und auf der Suche: Viele, viele Dates

Es gibt unter vielen Männern und Frauen sehr verbreitete Vorurteile über Online-Dating; von Frauen: “Da gibt´s doch eh nur zwei Sorten Männer: Typen, die nur Sex wollen, und total Gestörte.” Von Männern: “Da gibt´s doch eh nur zwei Sorten Frauen: solche, die nen reichen Versorger wollen, und total Gestörte.”
Da ist durchaus was dran, es gibt auf beiden Seiten diese Sorten, allerdings nur zum Teil.

Er ist bindungsscheu (beziehungsunfähig?), aber ich komme nicht von ihm los

„Wegziehen“ ist nicht unbedingt nötig, um endlich frei von ihm zu werden. Vielleicht solltest du dir lieber immer wieder sagen, dass du es ABSOLUT nicht nötig hast, die Gelegenheitsgeliebte, der Lückenbüßer und die Therapeutin von einem Typen zu sein, der sich selbst und seine Beziehungen nicht auf die Reihe kriegt. Mit 35! Wenn einer es bis dahin nicht geschafft hat, seine Nähe- und Bindungsprobleme zu bewältigen (oder wenigstens dran arbeitet), dann stehen die Chancen schlecht, dass du in absehbarer Zeit mit ihm glücklich wirst.

13 Anzeichen von Beziehungsunfähigkeit oder Bindungsangst

Es gibt bestimmte Kriterien, anhand derer man Bindungsangst abklopfen kann. Ich nenne jetzt eine Liste; für die Verdachtsdiagnose „Bindungs-/Näheproblem“ muss er nicht ALLE Merkmale erfüllen, aber ein einzelnes reicht auch noch nicht aus, außer du kannst Punkt 1 mit einem klaren Ja beantworten. Und obwohl es für Männer formuliert ist, gelten die Anzeichen auch für Frauen.

10 Dinge, die du beim ersten Date nicht dulden solltest

Bei der allerersten Verabredung mit einem potenziellen Partner zeigen sich oft schon Verhaltensweisen und Eigenschaften, die im Falle einer engeren Verbindung erst recht zum Tragen kommen – nicht nur an deinem Gegenüber, sondern auch in deinen Reaktionen. Wenn du vor lauter Bindungswunsch oder aus Konfliktscheu zu viel durchgehen lässt, wird dir das irgendwann zur Fußangel. […]

Erfahrungsbericht über OkCupid: Mein böses Praxistest-Fazit

Fazit: Es ist eine Drecks-Börse. Ich war noch nie auf ner Dating-Plattform, wo es
a) so viele reine Sexjäger gibt, b) so viele Fake-Profile, c) so viele Scammer, d) so viele Männer, die sich gestört verhalten und/oder echt schlecht benehmen – und e) Typen, die nur kurz in Berlin sind und kostenlos Logis/Kost/Sex wollen.

Partnerbörsen als Spielplatz für Gestörte und Perverse? Teil 2!

Wenn du nicht so scharf auf Treffen mit schrägen Gestalten, Süchtigen und Psychos bist: Wie erkennst du schon im voraus, was für einen Fisch du da am Haken hast? IMMER ist das nicht zu schaffen – es sei denn, du triffst aus lauter Angst vor solchen Typen fast keine Verabredungen. Aber eine ganze Reihe von Dates mit „Mister oder Miss Aussichtslos”…

Experiment eines Mannes: Nettes oder böses Singlebörsen-Profil, was ist besser?

Ein 34jähriger Single schrieb mir neulich: «Mit großem Interesse habe ich deinen Blog verfolgt, zum Beispiel deine Beiträge über die Verrohung der Umgangsformen auf Datingseiten. Ich befasse mich im Rahmen meiner Arbeit als Altenpfleger mit Vereinsamung und deren Effekten. Entsprechend habe ich Beobachtungen mit Senioren gemacht: Je mehr ein Individuum sozial vereinsamt, desto mehr verliert […]