Anruf

Er/Sie meldet sich nicht! Das Warten ist so quälend, was soll ich tun?

Männer wie Frauen warten manchmal verzweifelt, dass ihr Augenstern sich meldet, und lassen sich davon viel zu sehr runterziehen

Er meldet sich nicht, ich warte auf seinen Anruf, seine Nachricht

Frage:
Ich habe jemand kennengelernt und dachte eigentlich, wir verstehen uns echt gut. Aber jetzt kommt nichts mehr. Ich habe auch mal nachgehakt und keine richtige Antwort erhalten, bzw. nur was Unverfängliches. Die Person weiß, denke ich, dass ich ein Wiedersehen möchte, aber ich werde nicht nochmal nachhaken (ich will niemand hinterherlaufen). Stattdessen besteht jeder Tag bei mir im Moment nur noch aus Warten und aufs Handy starren. Und das Warten ist so quälend! Soll ich mich doch nochmal melden, oder hast du einen anderen Tipp?

Antwort:
Also im Moment besteht dein Leben nur aus “Warten und aufs Handy starren”. Wenn´s irgend geht, solltest du das lassen, denn du begibst dich damit in eine unterwürfige, schwache Position, die auf deine Liebesobjekte/ -subjekte nicht besonders reizvoll wirkt* und die auch nicht gerade förderlich für dein Selbstbewusstsein ist. *(Du denkst vielleicht, er kriegt es ja nicht mit – meistens kriegt man durchaus etwas davon mit, z.B. weil du immer erreichbar bist und immer sofort reagierst.)
Nimm dir heute oder morgen ein wenig Zeit und denke intensiv drüber nach, ob du dazu neigst, dein seelisches Befinden von anderen abhängig zu machen. Das ist überaus ungünstig, denn es erzeugt nicht nur bei dir unnötig viel Leiden, sondern belastet auch die Menschen, denen du sozusagen die Verantwortung für dein Seelenleben oder Wohlbefinden überträgst. Es treibt sie eher weg als dass es sie zu dir heranzieht.
Also falls du dazu neigst, dein emotionales Gleichgewicht von anderen Personen abhängig zu machen: Je stärker dies der Fall ist, desto wichtiger ist es, dass du mehr Selbstwertgefühl erlangst sowie dir ein Leben einrichtest, das dich auch ohne bestimmte Bezugspersonen glücklich macht. Solange du deine eigene Wertigkeit und/oder deine Definition eines erfüllten Lebens von jemand anders abhängig machst, bist du immer darauf angewiesen, dass der- oder diejenige sich entsprechend verhält. Das kann aber kein Mensch durchgehend liefern – also ist es vorprogrammiert, dass du enttäuscht wirst oder in einer anderen Form leidest.

Und hier meine Tipps bezüglich deines Schwarms:
1) Mach dir klar, dass du diese Person noch gar nicht richtig kennst und dich momentan mehr in ein “Phantom” als in einen reellen Menschen verliebst. (Also investiere nicht zu viel Gefühl!)

2) Wenn der Person wirklich an dir liegt, dann erreicht sie dich auch. Also hör auf zu warten und lenke dich ab, z.B. unternimm was mit FreundInnen, KollegInnen, Angehörigen. Und wenn ihr nix an dir liegt, wäre es ohnehin eine bloße Verschwendung von Gedanken und Gefühlen.

3) Wenn man auf jemand steht, würde man normalerweise eh nicht lange brauchen, um sich zu melden. Aber es gibt Ausnahmen. Vielleicht ist die Person grade im Stress. Warte noch zwei Wochen und sende dann deinerseits was Unverfängliches, z.B. nur eine schlichte Frage wie “Hey XY, wie geht´s dir?”
Falls du keine Antwort bekommst oder nur ein bis drei Worte (z.B. “Danke, gut”), dann besteht auf der Gegenseite kein Interesse.

Bitte lies außerdem dazu:

Wie soll ich Zeichen von Jungs und Männern, die mich interessieren, deuten?

Warum gibt ein Mann nicht ehrlich zu, dass er nichts von mir will?

Nach einer Nacht erlosch sein Interesse, dabei hatten wir nicht mal Sex

Ist er genauso schüchtern wie ich?

Wann und wie oft soll ich anrufen, wenn ich an jemand interessiert bin?

Warum geben Frauen immer nur ihre Handynummer her, wann darf ich mich melden?

Wir hatten Sex und er meldet sich nicht mehr!

Will er was von mir? Will er mich nur ins Bett kriegen, hat er wirklich Interesse?

© Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen