Ich sehe immer gleich schwarz und vergifte dadurch meine Beziehungen

Ich mache alles kaputt durch meine depressive und aggressive Art
Ich bin so negativ, das vergiftet jede Beziehung von mir!

Frage:
Ich habe ein ganz massives Problem. Ich habe seit ein paar Monaten eine neue Freundin, wir sehen uns regelmäßig – also im Prinzip alles ok! Leider ist dem nicht so. Ich habe echt Angst, unsere junge Beziehung mit meinem Problem zu vergiften, denn ich mache mir sehr oft negative Gedanken, d.h., wenn sie zum Beispiel mal nicht so gut gelaunt ist, denke ich gleich, dass sie mich nicht mehr liebt. Oder wenn sie sagt, dass sie ihren Ex-Freund besucht hat, denke ich gleich, die beiden haben wieder etwas miteinander! Eigentlich paradox, denn sie hat ihren Ex wegen mir verlassen…
Das Schlimme an diesen negativen Gedanken ist, dass ich dann immer richtig in ein Loch falle und total depri werde – ein Teufelskreis quasi. Ich komm da nur heraus, wenn sie mir bestätigt, dass sie mich liebt, indem sie es mir sagt oder zeigt! Dann bin ich sofort wieder happy. Und es hat sich jedesmal herausgestellt, dass meine negativen Gedanken bis jetzt IMMER unbegründet waren. Trotzdem falle ich früher oder später immer wieder in so einem Loch hinein.
Sie hat mir schon gesagt, dass sie das nervt, und leider hat das auch schon andere Partnerinnen gestört, weswegen ich auch noch nie eine längere Beziehung hatte! Deswegen wollte ich mich jetzt an Dich wenden, ob es für mich ne Möglichkeit gibt, es in den Griff zu bekommen, denn ich habe tierische Angst sie zu verlieren! Ich vermute, dass es ein tieferes Problem ist bei mir, wo ich fast glaube, dass ich einen Psychologen brauche!

Antwort:
Ja, auch ich vermute ein tieferes Problem (meist sind es mehrere). Du hast Depressionen und massive Ängste (diese Ängste führen unter anderem zu den negativen Gedanken), und so wie´s klingt, wirst du das nicht selber in den Griff kriegen. Daher wäre es sehr nützlich, wenn du tatsächlich die Hilfe eines Psychologen, oder besser gesagt, Psychotherapeuten in Anspruch nimmst. Bei Depressionen trägt fast immer die Krankenkasse die Therapie. Geh zu deinem Hausarzt und bitte ihn um eine Überweisung.
Unterstützend solltest du dich intensiv mit Büchern zum Thema „Positives Denken“ befassen. Klasse ist zum Beispiel „Sorge dich nicht – lebe! Neu: Die Kunst, zu einem von Ängsten und Aufregungen befreiten Leben zu finden. (Dale Carnegie)“ von Dale Carnegie. Dieses Buch hat mir schon oft geholfen, wenn ich mir zu viele Sorgen und schwarze Gedanken gemacht hab.
Der Dalai Lama sagt unter anderem: Wenn man sich zu viel Sorgen macht, ist man zu sehr auf sich selbst fixiert. Das betrifft auch dich. Du schaust so sehr auf dein verletzliches Ego, dass du alles auf dich beziehst. Insofern ist diese Schwarzseherei und Überempfindlichkeit auch eine gewisse Egozentrik.
Von daher hilft es, sich auf andere zu konzentrieren: sich in deren Lage zu versetzen, zu sehen, dass deine Mitmenschen (auch deine Freundin) weitaus andere Dinge im Kopf haben als dir weh zu tun, zu erkennen, dass jeder Mensch eigene Bedürfnisse hat. Der Dalai Lama sagt, dass es auch hilft, anderen zu helfen und/ oder Gutes zu tun (ich bin überzeugt, dass das stimmt). Das kann man auf sehr vielfältige Weise tun – überleg dir ein paar Wege!
Bitte lies dazu auch diese Beiträge:
Verlustängste: Ich habe ständig Angst, meinen Partner zu verlieren
Ist eine gewisse Verlustangst normal?
Große Liebe gefunden, nun quälen mich Verlustängste, Eifersucht, Depressionen!
Therapie gegen Eifersucht und Verlustängste?
Obwohl ich Frauen auf Händen trage, verlassen sie mich – enge ich sie ein?

Liebe Grüße
Beatrice Poschenrieder

Mit meinem Neuen läuft es gut, aber er muss oft an seine Ex denken

Frage:
«Ich habe vor ein paar Wochen jemanden kennen gelernt, wir verstehen uns super, eigentlich läuft es zwischen uns gut. Er will mich oft sehen, und wenn wir uns treffen, ist es total schön zwischen uns. Wenn wir uns mal nicht sehen können, dann telefonieren wir (er ruft öfter an als ich).
ABER: Immer und immer wieder zwischendurch wird er still und sentimental und gesteht mir, dass er an seine Ex-Beziehung denken muss! Er war einige Jahre mit seiner Ex zusammen, es war geplant zu heiraten und Familie zu gründen, er hat sie sehr geliebt, doch dann hat sie Schluss gemacht! Er hatte lange damit zu kämpfen, hatte deswegen sogar Depressionen. Seit ca. 6 Monaten geht es nun “bergauf” mit ihm. Trotzdem denkt er zwischendurch immer wieder an sie. Er sagt zu mir, einerseits möchte er mit mir zusammen sein und hat mich auch schon lieb gewonnen, andererseits bekommt er einfach dieses Bild seiner Ex nicht aus dem Kopf, er wüsste nicht, ob er jemals wieder so lieben kann…
Was soll ich machen? Ich hab ihn total gern, er ist ein toller Mann, ich würde ihn gern näher kennen lernen und vielleicht eine Beziehung mit ihm haben. Wie kann ich ihm helfen, über seinen Liebeskummer hinweg zu kommen? Kann ich ihm überhaupt helfen? Oder sollte ich mich lieber fern halten und ihn weiter “seiner Ex hinterherheulen” lassen?»

Er trauert seiner Exfreundin hinterher, kann sie nicht vergessen
Er wird öfter still und traurig und gibt dann zu, dass er an seine Ex denkt

Antwort:
Ich sag mal gleich: oh je. Die beiden hatten Heirats- und Kinderpläne, sie war es, die Schluss machte, dann Depressionen und jetzt erst auf dem Weg bergauf… oh je. Das kann noch dauern.
Helfen kannst du ihm da nicht und das solltest du auch nicht versuchen.

Aber ihr kennt euch eh erst ein paar Wochen – du solltest dir also mit dem Thema “feste Beziehung” noch viel Zeit lassen und es erst mal locker nehmen: eine schöne Geschichte mit einem liebenswerten Mann.
Lern ihn näher kennen, gib ihm und dir Zeit dafür und genieße das, was er zu geben hat. Wenn er nach einem Jahr immer noch an die Ex denkt, kannst du ihn ja gehen lassen, ich würde es sogar raten.

Bitte lies hierzu auch:
Er trauert seiner Ex nach – haben wir eine Chance oder werde ich das Trostpflaster?
Er hat noch ein enges Verhältnis mit seiner Ex, bin ich nur sein Notnagel?
Ich bin so besessen von seiner Ex, dass es unsere Liebe zerstören könnte
Umgang mit dem /der Ex: Was sagt das über jemand aus?

© Beatrice Poschenrieder

Muss ich großkotzig baggern, um eine Frau zu gewinnen?

Frage:
«Soeben habe ich auf deiner anderen Webseite frag-beatrice.de den Brief eines 25-jährigen Leidensgenossen gelesen. Bei mir sieht es sehr ähnlich aus: Ich hatte bisher noch nie eine Freundin. Als empfindsamer und zurückhaltender Mensch bin ich von einem kleinen Freundeskreis umgeben. Ich gehe so gut wie nie aus. Lärmige Discos, Parties oder sonstige Orte, wo dichtgedrängte Menschenmassen sowie laute Musik vorherrschend sind, meide ich gänzlich. mehr… “Muss ich großkotzig baggern, um eine Frau zu gewinnen?”

Mein neuer Freund hat kaum noch Zeit für mich, er hat viel Stress

Frage:
Es geht um meinen Freund, mit dem ich seit zwei Monaten zusammen bin. Er ist momentan total im Stress und wirklich 14 Stunden pro Tag nur noch am Machen und Tun. Er sagt auch, dass ihm alles über den Kopf wächst. Die Folge ist, dass wir uns kaum noch sehen, und wenn, dann bestimmt er alleine, wann und wie lange. Derzeit sind es nur ein paar Stunden am Samstag oder Sonntag. Mir stinkt das, doch ich weiß, dass ich das nicht zeigen darf, weil ich seinen Stress dann noch vergrößere… Ich würde ihm so gerne helfen, ihm so gern was Gutes tun. Gestern hat er erzählt, dass er sogar Geschäftsführer wird, dann hat er ja noch mehr um den Hals, und ihm ist das ja jetzt schon alles zu viel. Was soll ich tun und wie soll ich mich verhalten?
mehr… “Mein neuer Freund hat kaum noch Zeit für mich, er hat viel Stress”

Was kann ich tun, damit er mich öfter treffen will?

Eine Klage, die ich von ganz schön vielen Frauen höre: Dem Mann, auf den sie stehen, ist es offenbar genug, sie nur ab und zu zu sehen, während sie sehnsüchtig auf mehr hoffen. “Er hat nur einmal in der Woche Zeit für mich”, “Wir sehen uns nur ein paar Mal im Monat, irgendwie hat er immer was anderes vor”, “Zweimal pro Woche ein paar Stunden abends, das ist mir einfach zu wenig!” – und natürlich die Frage: “Was kann ich tun, damit er mich öfter treffen will?”
Eine typische Anfrage hierzu und meinen Rat findet ihr in diesem Beitrag:
“Wie mach ich´s, dass er mich öfter als zweimal die Woche sehen will?”

„Dauernd

Ich hab Angst, sie zu treffen! Ich weiß nicht, woran ich mit ihr bin…

Frage:
«Ich hab Angst davor, mich mit meiner Emailbekanntschaft zu treffen (wir schreiben uns seit Wochen)… Ich weiß nicht, wie sie reagieren würde… Und wie ich reagiere, weiß ich auch nicht. Ich weiß auch nur grob, wie sie aussieht…
Ich will nicht, dass unsere Beziehung endet. Sie hat so einen wunderbaren Charakter und für mich ist das das einzige, was zählt, aber ich weiß nicht, was sie tun wird…
Ich weiß nicht, warum ich das eigentlich schreibe, aber ich finde, es kann so nicht weiter gehen… Ich muss wissen, woran ich bin, aber ist es richtig, sie das zu fragen? mehr… “Ich hab Angst, sie zu treffen! Ich weiß nicht, woran ich mit ihr bin…”

Soll ich schon vor dem 1. Date sagen, dass ich übergewichtig/älter/kleiner/… bin?

Frage: Ich habe in einer Kontaktbörse jemanden kennen gelernt, aber noch nicht getroffen. Seit dem Austausch unterer Handynummern haben wir schon telefoniert und uns etliche SMS geschickt. Letztens fragte er / sie mich, ob wir uns nicht mal treffen wollen… Prinzipiell würde ich sofort ja sagen, denn wir verstehen uns wirklich gut. Das Problem ist nur, dass ich Angst habe, wie er/sie auf die ganze Wahrheit reagiert. In meinem Profil habe ich nämlich nicht drinstehen, dass ich übergewichtig bin. ((Wahlweise auch: dass ich Kinder habe, ganz woanders wohne, verheiratet bin, gebunden, älter oder kleiner als angegeben, körperbehindert, arbeitslos, psychisch beeinträchtigt, Raucher, Alkoholiker etc.))
Was meinst du, hab ich als Reaktion zu erwarten, wenn ich ihn/sie treffen sollte?
Wie soll ich mich jetzt verhalten (absagen, hingehen)? Vielleicht wenn man sich erst mal trifft, dann ist die Sympathie so groß, dass es nicht so schlimm ist, dass ich diese Sache unterschlagen habe?
mehr… “Soll ich schon vor dem 1. Date sagen, dass ich übergewichtig/älter/kleiner/… bin?”

Wir schreiben seit 3 Monaten, aber er drückt sich vorm Telefonieren oder Treffen

Er will nicht mal telefonieren, nur schreiben
Warum will er mich nicht treffen? Versteckt er sich vor mir?

Frage:
Ich habe über eine Singlebörse einen interessanten Mann kennen gelernt; wir hatten gleich einen Draht zueinander und haben viele Gemeinsamkeiten, auch ähnliche Einstellungen. Wir kommunizieren fast jeden Tag und mögen uns sehr. So weit, so gut. ABER: Das Kennenlernen ist jetzt drei Monate her und bisher haben wir nur geschrieben! (Über die Kontaktbörse, über Email und neuerdings auch über Whatsapp.) Meine Vorschläge, uns zu treffen, hat er bisher entweder gar nicht beantwortet oder einen Grund genannt, warum es grade nicht geht. Hauptargument ist die Entfernung: 580 km. Für mich ist das kein Thema, ich hab ihm auch schon zweimal vorgeschlagen, dass ich dorthin komme. Nein, es gehe nicht. Das eine Mal hatte er anscheinend eine Grippe, das andere Mal Besuch von Verwandten. mehr… “Wir schreiben seit 3 Monaten, aber er drückt sich vorm Telefonieren oder Treffen”

Unfreiwilliger One-Night-Stand: Ich bin verliebt, er zieht sich zurück

Der Sex mit ihm war so schön, warum meldet er sich nicht mehr?
Er war so nett und jetzt will er mich nicht mehr treffen!

Frage: Vor anderthalb Wochen habe ich auf einer Party einen Mann kennengelernt. Ohne irgendwelche Erwartungen war ich dort hingegangen; während unseres mehrstündigen Gespräches merkte ich, wie ich zunehmend auftaute.
Meine letzte Beziehung ist nunmehr 2 Jahre her und endete für mich sehr schmerzhaft. Als ich nun jedoch auf der anderen Seite ein aufrechtes Interesse spürte und zudem der Alkohol in mir zu wirken begann, ließ ich mich dazu verleiten, mit zu ihm zu fahren. Wir haben dort miteinander geschlafen, was auch sehr schön war. Doch am nächsten Morgen spürte ich bei ihm eine erste Distanzierung. mehr… “Unfreiwilliger One-Night-Stand: Ich bin verliebt, er zieht sich zurück”

Wie soll ich Zeichen von Jungs und Männern, die mich interessieren, deuten?

Frage:
Ich bin eine coole Draufgängerin, zielstrebig und erfolgreich, was Karriere betrifft, und komme gut bei dementsprechend coolen oder attraktiven Typen an. Oft sind diese jünger als ich, da ich deutlich jünger geschätzt werde. Stört mich beides nicht.
Laut Aussage von Typen soll ich heiß sein. Ob das stimmt, weiß ich nicht, denn ich hab ein enormes Selbstbewusstsein in allen Bereichen, außer wenn es darum geht, einen Mann wirklich nah an mich ranzulassen. Leute finden, dass ich ein perfektes Leben habe. Nichts ist weniger wahr! Die einzige richtige Beziehung, die ich vorweisen kann, war weder glücklich noch dauerte sie ewig. mehr… “Wie soll ich Zeichen von Jungs und Männern, die mich interessieren, deuten?”

1 2 3 7