Mein Neuer ist kühl und wollte gleich mit mir in den Swingerclub

Problem: Ich habe vor 4 Monaten in einem Erotik-Chat einen Mann kennen gelernt. Von da an haben wir fast täglich telefoniert. Ich hatte von Anfang an ein sehr warmes Gefühl für ihn, wir konnten über vieles reden. Und ich erfuhr, dass er noch nie eine Liebesbeziehung zu einer Frau hatte. Er kennt Verliebtsein nur in Bezug auf EINE Frau, wo er aber heute sagt, es ging nur darum, dass er sie haben wollte. Er ist 40.
Nach 5 Wochen haben wir uns dann auf meine Initiative hin in einem Hotel getroffen. Wir wohnen 500 km voneinander enfernt.
Er wollte mit mir bei diesem Date unbedingt gleich in einen Swingerclub. Ich musste lange diskutieren, bis er davon abließ. Ich sagte ihm, es ginge mir um IHN, und dass ich ja gerne eine gefestigte Beziehung hätte. Irgendwie gingen da die Probleme los. Ich bekam das Gefühl, dass Events mindestens ebenso wichtig sind wie ich. Und dass er sich nicht meinetwegen mit mir treffen wollte, sondern um mit mir was zu erleben. Als ich klargemacht hatte, dass ich nicht in einen Swingerclub will, bekam ich das Gefühl, er könnte sich mit mir langweilen, und ich schlug ihm für unser Treffen vor, eine andere Stadt zu wählen, wo mir sofort ein paar Events einfallen würden. Ich hab ihn gefragt, er sagte ja – und beim letzen Telefonat vor dem Treffen (am Abend davor) bekam ich mit, dass er sich meine Vorschläge noch nicht mal angesehen hatte. Es kam mir vor wie das totale Desinteresse. Ich sagte ihm, dass ich Angst hätte, in seiner Gegenwart zu frieren, weil er mir so gefühllos mir gegenüber erschien. Er sagte, wieso, wir können Spaß haben …, aber wenn ich absagen wollte, solle ich das sagen. Ich fühlte mich allein gelassen.
Und ich fuhr hin – weil ich nicht kneifen wollte und auch wissen wollte: Fehlt was oder bilde ich mir das nur ein?
Und ich hab mich ja auch sofort in die Vollen gestürzt mit ihm. Ich hatte mich verliebt und war schon nicht mehr vorsichtig. Und wenn ich mich verliebe, gehen die Fragen los: Was bedeute ich ihm? wieviel? genug? Genüge ich ihm?
Aber gibt´s einen Mann, der das aushalten will? Kann ich auch so geliebt werden, wie ich bin? Ich will ja lernen, aber ich brauche eine Chance!
Er reiste mit Fernsehzeitung an und saß am ersten Abend wirklich vor der Glotze. Er ließ sich einen runterholen, ohne mich anzufassen … Aber er hat mich zur Begrüßung sofort auf den Mund geküsst – was mir nu wieder zu schnell ging. Es kam mir vor, als “spielte er Beziehung”. Denn er fand meine Gefühle zuviel, küsste mich aber gern.
ER sagte, er mag mich, aber er weiß nicht, was Liebe ist.
Und beim 2. Date bei ihm zu Hause fühlte ich mich ganz schlecht; ich fand mich wieder nicht gewürdigt: der Kühlschrank war leer, die Betten nicht bezogen, dann mussten wir noch was aus seinem Betrieb holen, seine Schwester kam, einkaufen musste er, Lotto spielen… Und zu mir fahren „lassen wir mal lieber, das ist zu anstrengend“… Die Zusammenfassung meines Textes ist also gewissermaßen die Frage: War ER der Falsche oder ist meine Hoffnung falsch?

((Anmerkung: Alle Anfragen in der Rubrik “Allgemeine Tipps” sind von echten Usern, jedoch formuliere ich sie meist verallgemeinert. Dieser Brief hier ist original, nur etwas gekürzt.))

Er ist ein überheblicher Affe und benimmt sich wie ein Gorilla
Statt sich mir zuzuwenden, benahm er sich wie ein Gorilla im Urwald und sah fern!

Antwort: Nehmen wir mal an, da ist ein Mädchen, das seit längerem nichts gegessen hat und getrunken hat – sie ist unglaublich hungrig und durstig. Sie befindet sich in einer Landschaft und macht sich auf die Suche nach etwas Ess- und Trinkbarem. Da kommt sie an ein Feld mit Kühen vorbei. Sie denkt: “Ich könnte eine Kuh fangen und melken; ich könnte dabei verletzt werden, aber ich bin so hungrig und durstig, ich muss es jetzt einfach versuchen.” Also begibt sie sich in das Feld. Aber statt sich eine freundliche Kuh auszusuchen, die sich leicht fangen und melken ließe, sucht sie sich ausgerechnet den Stier aus, ungeachtet dessen, dass er gar keine Milch zu geben hat. Und bei dem Versuch, den Stier zu fangen, wird sie auch noch von ihm niedergetrampelt. Aber statt sich möglichst schnell vom Acker zu machen, rennt sie nochmal dem Stier hinterher und ruft: “Warum bleibst du nicht stehen? Warum gibst du mir keine Milch?”

Was denkst du über dieses Mädchen? Ist sie einfach nur dumm? Oder etwa blind? Oder hat sie sich ausgerechnet den Stier ausgesucht, weil sie irgendwo der Meinung ist, dass sie gar keine Milch verdient oder diese Milch ihr nicht gut tun könnte? Hat sie etwa Angst, dass ihr beim Trinken von Milch etwas Schreckliches geschehen könnte? Etwas, das noch schrecklicher ist als das Hinterherrennen hinter dem falschen Tier und dem Niedergetrampelt-Werden?

Eigentlich bist du alt genug, um zu wissen, dass die ganze Geschichte mit diesem Typen von Anfang an falsch war. Du bist ja noch nicht mal ins richtige “Feld” gegangen. In einem Erotik-Chat findest du keinen Mann fürs Herz, sondern einen, der dich vögelt und dem du als Person relativ egal bist. Und den, den du dann geangelt hast, der ist ja nun der größte Alptraum von allen. Was ist von einem Kerl zu erwarten, der sofort sagt, er könne nicht lieben, und fürs erste Treffen mit dir in einen Swingerclub will? Und auch alles andere, was du über ihn erzählst… grauenvoll. Oh je, kannst du dich selbst so wenig leiden, dass du deine wertvolle Energie und deine wertvollen Gefühle an so einen Typen verschwendest?
Der ist eigentlich nicht mal ein Stier, sondern eine ganz arme Sau. Wenn du nicht auch eine ganz arme Sau sein willst, dann schick den Kerl sofort in die Wüste und
a) lass dir von einer Fachfrau (also Therapeutin) helfen, dein Selbstwertgefühl aufzubauen und dann
b) fang an, nach einer lieben Kuh zu suchen… sprich, nach einem netten Mann, der dich genau so annimmt und lieben lernt, wie du bist.
Unterstützend zu einer Therapie (nicht stattdessen!) möchte ich dir ein super Buch empfehlen:
Das Kind in dir muss Heimat finden: Der Schlüssel zur Lösung (fast) aller Probleme
und evtl auch
Liebeskummer lohnt sich doch: Co-Abhängigleit in der Beziehung und die Ängste des Inneren Kindes (Koregaon)“.

“Aber gibt´s einen Mann, der das aushalten will? Kann ich auch so geliebt werden, wie ich bin?”
Na klar; zweimal ja. Warum denn bitteschön nicht???

“Ich will ja lernen, aber ich brauche eine Chance!”
Gib dir erst mal selbst eine Chance – siehe a) und b) – dann wird die Chance auf Liebe kommen.

Hier noch ein paar nützliche Texte für dich:
Er trifft mich nur 1x pro Woche für Swingerclubs und Parkplatztreffen, benutzt er mich?
Mein Liebhaber ist arrogant und egoistisch, aber ich komme nicht von ihm los
© Beatrice Poschenrieder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.