Warum will er mich so selten sehen und nicht mal telefonieren?

Problem: Ich habe vor ca. 2 Monaten einen netten Mann auf einer Internet-Partnerbörse kennengelernt. Nach dem Austausch von Fotos und sehr vieler Mails haben wir uns dann getroffen und es hat uns beiden sehr gut gefallen, wir waren uns einig, dass wir uns bald wiedersehen wollen. Seitdem sind 6 Wochen vergangen, wir haben uns in dieser Zeit jeden Tag geschrieben und uns auch noch ca. 6 mal getroffen, was mir, ehrlich gesagt, etwas mager vorkommt. Aber er ist der Meinung, dass man das Ganze eher langsam angehen sollte und jeder erst mal schauen sollte, wie er den anderen in sein Leben integrieren kann. Das kann ich ja auch noch nachvollziehen, grundsätzlich habe ich ja nichts gegen “langsames Angehen” und Kennenlernen, aber ich finde genauso, man sollte sich doch auch sehen und kommunizieren, weil sich das Kennenlernen sonst eher schwierig gestaltet.
Darüberhinaus sagt er, dass ich da jetzt etwas Geduld haben müsse, ich finde das aber alles etwas seltsam, meiner Meinung nach äussert sich Interesse-Bekunden etwas anders…
Zudem telefoniert er nicht gern, er sagt, telefonieren wäre nicht so sein Ding – unser Kontakt (die Treffen ausgenommen) besteht fast nur aus Emails und SMS. Er ruft nicht mal eine Minute an, um z.B. Ort und Zeit eines Treffens mit mir abzustimmen!
Er war mittlerweile auch schon zweimal bei mir zuhause, ich aber noch nicht bei ihm. Ich weiß also quasi nichts über ihn, kenne sein Umfeld nicht und kann diese ganze Sache weniger als klar deuten!
Meine Frage ist nun, wie geduldig sollte eine Frau sein? Man kann doch nach diesen ganzen Treffen und Mails und nach zwei Monaten erwarten, dass jemand eine Tendenz hat, was er will, oder?!

Er trifft mich selten, zeigt mir nicht seine Wohnung und weiß nicht, was er will
Vielleicht ist er noch zögerlich, ob er sich auf mich einlassen soll?

Antwort: Zur letzten Frage: Ja, das sehe ich auch so.
Wenn man sagt, man möchte es “langsam angehen”, so meint man normalerweise damit, dass man sich Zeit lässt mit dem Körperlichen – sprich, dass man erst die Persönlichkeit des anderen gut kennenlernt – und nicht, dass man das Kennenlernen verlangsamt. Und du hast völlig recht: zwei Menschen, die ein bisschen verliebt sind und eine feste Bindung anvisieren, kriegen es hin, wenigstens zwei Treffen pro Woche einzurichten, und dazwischen telefonieren sie viel. Jeder Mann, selbst einer, der sonst ungern telefoniert, redet gern mit seiner “neuen Flamme” – es sei denn,
a) sie ist doch nicht so sein Fall, oder
b) die Telefonate könnten, wenn sie von jemandem mitgehört werden, unangenehme Folgen für ihn haben.
In Verbindung mit den eher seltenen Treffen und der Tatsache, dass er dich noch nie in seine Wohnung mitgenommen hat, tippe ich: Er befindet sich (noch?) in einer festen Beziehung.
Oder er jagt noch in anderen Singlebörsen und kann sich nicht entscheiden zwischen dir und den paar anderen Mädels, die er trifft, und seine Wohnung hält er noch geheim, damit du ihn nicht überfällst, falls er mal anderweitigen Damenbesuch hat.

Mein Tipp: Entweder du bestehst darauf, dass ihr das nächste Mal zu ihm geht, oder du machst einfach einen Überraschungsbesuch bei ihm. Letzteres wäre vermutlich aussagekräftiger, da er dann keine Zeit hätte, Spuren einer anderen Frau wegzuräumen oder sich Ausreden auszudenken.
Falls das nichts ergibt, könntest du schauen, ob er noch in eurer oder in anderen Singleplattformen aktiv ist oder versuchen, ihn zu häufigeren Treffen zu bewegen.
„Mr.Um besser zu erkennen, ob dein Kandidat ein Gebundener, ein Casanova oder jemand mit einem Bindungs- und Näheproblem ist, möchte ich dir die Lektüre dieses Buches empfehlen (11,90 Euro)!

Buch kaufen oder mehr Infos: Mister Aussichtslos: 12 Männertypen, die Sie sich sparen können
Und hier das Youtube-Video zum Buch:

© Beatrice Poschenrieder

One thought on “Warum will er mich so selten sehen und nicht mal telefonieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.