Ich versuche alles richtig zu machen, aber jeder Mann verliert das Interesse

Frage:
„einsameIch verzweifle allmählich daran, dass es bei mir mit einer festen Paarbeziehung nicht mehr klappt. Ich hatte in jüngeren Jahren zwei längere Beziehungen, aber jetzt klappt es schon seit vielen Jahren nicht mehr. Es liegt NICHT daran, dass ich etwa bindungsunfähig wäre, mich nie einlasse, zu hohe Ansprüche hätte oder ein Händchen für Gebundene oder sowas habe; oder dass ich nie unter Leute gehe. Nein, ich gehe aus, ich mache auch Online-Dating, ich lerne Männer kennen, und wenn einer dabei ist, der mir gefällt und dem ich gefalle, dann lasse ich mich auch ein.
Ich habe ein paar Ratgeber-Bücher gelesen, was eine Frau in dieser Hinsicht machen soll und was lieber nicht. Das versuche ich auch zu beherzigen. Ich klammere nicht, ich spiele aber auch nicht die total Unterkühlte, ich geb dem Mann Bestätigung, aber auch mal Kontra, ich geh nicht zu schnell mit ihm ins Bett, lasse ihn aber auch nicht ewig warten und und und. Doch egal wie viel Mühe ich mir gebe: Trotzdem lässt mich eine/r nach dem/der anderen sitzen. Am Anfang setzen sie oft alles Mögliche in Bewegung, um mit mir zusammenzukommen, aber dann verlieren sie schnell das Interesse; oder sie gehen so gleichgültig oder mies mit mir um, dass ich selber die Notbremse ziehe. Sind die Menschen heute so?
Was kann ich nur tun?

Antwort:
Das Kernproblem bei dir ist wahrscheinlich: «egal wie viel Mühe ich mir gebe».
Du solltest dir am Anfang keine “Mühe geben” (und später eigentlich auch nicht). Du liest Beziehungsratgeber, du versuchst, alles richtig zu machen und es dem Mann Recht zu machen – das spüren die meisten Männer ganz genau, und es vermittelt ihnen den Eindruck, dass du ein bisschen verzweifelt eine Beziehung willst und meinst, viel dafür tun zu müssen, weil du allein nicht ausreichst, damit er mit dir zusammen sein will. Dadurch verlierst du für den Mann “gefühlt” ganz stark an Wert und damit auch an Reiz. Das klingt schrecklich, aber leider ist es so.
Wenn du für ihn an Reiz verlierst und er auch den Eindruck hat, er hat dich bereits gewonnen und muss quasi nichts mehr dafür tun (denn DU MACHST UND TUST), dann lehnt er sich zurück und geht wieder seinen Dingen nach, und das fühlt sich für dich dann so an, als ob er “das Interesse verliert” oder “gleichgültig” wird. Das würde sich vermutlich schnell ändern, wenn du dann das Gleiche tun würdest, aber du gibst dir dann noch mehr Mühe, stimmt´s?
Wie wär´s, wenn du lieber darauf schaust, ob die Eigenschaften und Verhaltenswiesen des jeweiligen Mannes “ausreichen”, damit du deine kostbare Zeit und deine kostbaren Gefühle mit ihm teilen möchtest?
Ich weiß, das ist schwierig, wenn es schon seit vielen Jahren nicht mehr geklappt hat mit einer Liebesbeziehung. Aber wenn du dich weiterhin so stark bemühst, werden´s noch mehr Single-Jahre. Ich möchte dir zwei Bücher ans Herz legen, die dir sehr genau aufzeigen, wie du dich am Anfang mit einem neuen Mann verhalten sollst, was du lassen musst und was du tun kannst, wenn du merkst, dass er dir entgleitet oder sich zurückzieht:
• Christian Sander, «Wie gewinne ich das Herz eines Mannes?»

• Martin von Bergen, «Das Geheimnis, wie sich ein Mann wieder in Sie verliebt: Wie Sie ihn wieder an sich binden, wenn er sich von Ihnen emotional entfernt hat».

Viel Glück
Beatrice Poschenrieder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.