Warum finde ich nicht den Richtigen/ die Richtige?

Es würden sich mir durchaus einige anbieten, die mit mir zusammen sein wollen, aber ich bin eben wählerisch und habe hohe Ansprüche

Ich finde einfach keinen Partner, aber wenigstens hab ich noch meine Katze…

Problem:
«Weil ich in Sachen Liebe anspruchsvoll und leider etwas misstrauisch bin, fällt es mir schwer, den passenden Partner zu finden, obwohl es schon ein paar gäbe, die sich für mich interessieren. Meine Freunde sind der Meinung, der/die Richtige für mich müsste erst noch gebacken werden. Ich bin vielleicht zu wählerisch, aber das ist doch besser, als irgendjemand zu nehmen, oder?»

Antwort von Singlecoach Beatrice:
Wenn mir jemand sagt, er finde einfach nicht den Richtigen / die Richtige, weil er zu wählerisch oder anspruchsvoll ist, dann denke ich als allererstes: Vielleicht will er den/die momentan gar nicht finden. Provokant gefragt: Warum hältst du dir zur Zeit die Interessierten vom Hals mit dem Anspruch, zu wählerisch zu sein?
Passenderweise erwähnst du, dass du in Sachen Liebe „leider etwas misstrauisch“ bist, was mich schließen lässt, dass du schlechte Erfahrungen mit einem Partner oder gar mehreren gemacht hast. Hier habe ich eine Bitte an dich: Wenn´s nur eine/r war, solltest du nicht vom Einzelfall auf das ganze Geschlecht schließen. Dazu möchte ich auch folgendes Sprichwort zitieren: „Einmal ist Zufall; zweimal ist gemeines Pech; dreimal ist ein Muster.“
Will sagen: Wenn´s drei oder mehr Partner waren, die dich schlecht behandelt oder abgezockt oder enttäuscht haben, so tust du unwillkürlich (unbewusst) irgendwas, was diese Sorte anzieht oder was sie dazu treibt, so zu handeln, wie sie handeln. Oder wenn du drei oder mehr Partner verabschiedet oder weggetrieben hast, weil du zu anspruchsvoll oder zu misstrauisch warst, dann sind deine Ängste größer als dein Wille zu einer Beziehung. Die Meinung deiner Freunde, der/die Richtige für dich müsste erst noch gebacken werden, legt nahe, dass deine Ansprüche möglicherweise so unrealistisch sind, dass du dich damit sogar auf Dauer davor schützst, eine richtige Paarbeziehung zustande zu kriegen. Und dies wiederum ist ein Hinweis auf innere (versteckte?) Bindungs- und Näheängste. In diesen Büchern findest du alle Merkmale dafür und entsprechende Tipps:

Jein!: Bindungsängste erkennen und bewältigen. Hilfe für Betroffene und deren Partner

Vom Jein zum Ja!: Bindungsangst verstehen und lösen. Hilfe für Betroffene und ihre Partner

Und noch ein paar weiterführende Beiträge:

13 Anzeichen von Beziehungsunfähigkeit oder Bindungsangst

Ich gerate immer an die Falschen, wie kann das nur sein?

Bin ich bindungsunfähig, kann ich nicht lieben oder habe ich es verlernt?

Kann ich nicht lieben, weil meine Mutter so lieblos war?

Mit 39 noch nie eine Beziehung, hab ich überhaupt noch eine Chance?

Werde ich je den Richtigen finden???

Warum wollen die Männer immer nur mit mir befreundet sein?

© Beatrice Poschenrieder

One thought on “Warum finde ich nicht den Richtigen/ die Richtige?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.