Ich stehe auf den/ie Kollegen/in, bin aber gebunden und nicht mehr fit im Flirten

Frage:
Ich bin schon lange gebunden und eigentlich ganz zufrieden in meiner Beziehung. Aber nun arbeitet jemand in unserem Betrieb, zu dem ich mich ungewöhnlich stark sexuell hingezogen fühle. Auch er/sie ist gebunden.
Wir duzen uns, schäkern viel miteinander und verstehen uns sehr gut.
Ich würde gerne ohne mich zu blamieren erfahren, ob er/sie meine Gefühle erwidert. Ich würde mich sogar spontan auf ein Abenteuer einlassen.
Auf keinen Fall würde ich meine Beziehung verlassen, da ich mich darin rundherum wohl fühle. Aber diese/r Kollege/in bereitet mir schlaflose Nächte. Ich denke ständig an ihn/sie, habe das große Zittern, wenn er/sie in meiner Nähe ist, und benehme mich wie ein verliebter Teenager.
Ich würde gerne durch einen Flirt erfahren, ob es ihm/ihr ähnlich geht. Manchmal meine ich, das aus seinem/ihrem Verhalten zu deuten. Leider habe ich mit Flirten nicht mehr so große Erfahrungen, ich bin total aus der Übung!
Ich hätte nie gedacht, dass man auch weit jenseits der Teenager-Jahre noch so extreme Schmetterlinge im Bauch haben kann.
Wir sehen uns jeden Tag auf der Arbeit – oft sind wir auch alleine, aber nie habe ich den Mut, durch Gesten oder Worte meine Gefühle zu offenbaren.
Was kann ich bloß tun?

Antwort:
Soll ich dir wirklich zu etwas raten, was deine feste Beziehung zerstören könnte?
Nun ja. Ein kleiner Tipp: Du brauchst deinem Augenstern nicht gleich deine Gefühle offenbaren – das wäre mit der Tür ins Haus fallen.
Es wäre besser, wenn du eure Gespräche nebenbei auf die Themen Liebe und Erotik lenken würdest, und zwar erst mal auf neutraler Ebene. Also zum Beispiel du kaufst dir eine gute Zeitschrift, wo ein großer interessanter Artikel über Liebe oder Erotik drin ist, oder ein entsprechendes Buch, und lässt das aufgeschlagen auf deinem Schreibtisch liegen oder liest es ziemlich auffällig, wenn dein Schwarm grade neben dir ist. Und dann machst du ihn auf etwas Interessantes in dem Artikel oder Buch aufmerksam und stellst ihm eine Frage dazu bzw fragst nach seiner Meinung. Wenn sich dann ein Gespräch daraus entspinnt, fragst du ihn/sie unauffällig etwas Persönliches dazu (z.B. ob er/sie glaubt, dass man sich in einer langen Paarbeziehung immer treu sein kann) usw.
Je nach Reaktion kann es sein, dass du schon mal ein leises Gefühl bekommst, wie er/sie zu dir oder zu Seitensprüngen steht.

Was noch?
• Lächle ihn/sie oft an.
• Mach Komplimente.
• Frag nach seinen/ihren Hobbies und Interessen.
• Zeige ihm/ihr durch positive Reaktionen, dass er/sie für dich ein toller, interessanter, ganz besonderer Mensch ist.
• Frag ihn/sie, ob er/sie mit dir mittagessen geht (außerhalb der Arbeitsstätte).
(Das ist ja alles noch ganz unverfänglich!)
Wenn dann keine deutlich positive Reaktion kommt, schätzt er/sie dich zwar als Kollegen, aber nichts weiter.

Beatrice Poschenrieder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.