Das Frauen-Kennlern-Programm

Frage: «Ich habe ein sehr großes Problem, Frauen kennenzulernen. Über mein normales Umfeld (Arbeit, Freizeit) treffe ich kaum welche, jedenfalls keine, die mich interessieren. Wenn ich mal versuche, sie auf der Straße, im Nachtleben, etc. anzusprechen, kriege ich fast immer eine Abfuhr oder kaum eine Reaktion. Deswegen ist mein ohnehin nicht großes Selbstvertrauen noch kleiner geworden. Liegt es daran, dass ich zu wenig Erfahrung habe?»

Antwort: Leider bekomme ich sehr viele Briefe wie deinen, und seltsamerweise fast nur von Männern. Ich weiß nicht, wie das bei dir ist, aber viele der Männer, die mir klagen, dass sie keine Frauen kennenlernen oder immer nur Körbe kriegen, haben zwei gewisse Defizite:

1) Sie gehen zu wenig unter Leute und haben daher nicht so viele Gelegenheiten, jemand kennenzulernen.

2) Sie haben ein ungünstiges Äußeres, tragen z.B. olle Klamotten, eine ungünstige Frisur, ihr Körper ist nicht in Form oder etwas an ihnen ist nicht sehr gepflegt (z.B. Zähne, Haare) usw. Frauen schauen heutzutage ja auch auf so etwas, und jemand, der sich pflegt und in Form hält und mit der Zeit geht, hat natürlich schon mal viel bessere Karten.

Dazu kommt Unsicherheit, die sich in der Körpersprache ausdrückt, und natürlich etwas, was auch du angesprochen hast: „wenig Erfahrung“ im Ansprechen. Aber all das lässt sich trainieren! Man muss sich nur dazu aufraffen.

Viele schüchterne Leute tendieren zu Resignation und Passivität, aber diese Faktoren machen die Situation nur noch schlimmer. Das Glück fällt einem nicht in den Schoß, man muss was dafür tun! Deshalb lautet meine Bitte an dich: Werde aktiv! Stell dir ein Programm auf mit folgenden „Langfrist-Zielen“:

1) Selbstsicherer werden, Schüchternheit verringern: Zuerst mal ist es wichtig, die tieferen Ursachen dafür herauszubekommen – die Wurzeln liegen fast immer in der Kindheit – und dann systematisch an den Ursachen arbeiten und sie allmählich in mehr Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen umzuwandeln. Das ist ein längerer Prozess, man muss schon einiges an Zeit und Engagement investieren. Sehr hilfreich sind Ratgeber-Bücher und Coaching.

2) Deine Anziehung erhöhen: Frag unbedingt ein paar Menschen in deiner Umgebung, die in etwa deinem Geschmack entsprechen und dir gegenüber wohlwollend sind, wie du deine Attraktivität verbessern könntest (bitte sie, sehr ehrlich zu sein) und überwinde dich, es umzusetzen.
Lies dazu unbedingt meine dreiteilige Reihe
«Was muss ein Mann haben, damit er bei Frauen gut ankommt?» (Das ist jetzt nur Teil 1, Teil 2 und 3 findest du dann dort))

3) Mehr rausgehen, Orte aufsuchen oder Tätigkeiten nachgehen, bei denen du Menschen deiner Couleur triffst; z.B. Sport, Kurse, Vereine, Shopping, Clubs und Bars, Parties, Tanzkurs, Volkshochschule, Parks, Cluburlaub… dir fällt bestimmt auch noch einiges ein. Mach eine Liste und ergänze sie von Zeit zu Zeit.
Zudem könnte nicht schaden, wenn du versuchst, dir ein paar neue Freunde zuzulegen, die kontaktfreudiger sind als deine jetzigen.

4) Ansprechen trainieren: Bitte lies hier die Beiträge „Frauen ansprechen – was soll ich tun?„, „Frauen ansprechen: Ich weiß nicht, was ich sagen soll“ und „Ich bin einfach viel zu schüchtern…“
plus alle anderen Beiträge, die Infos für dich enthalten könnten.

Aaaalso: Dieses „Langfrist-Programm“ teilst du dir in kleine, erreichbare Schritte ein – schreib alles auf, dann wird es übersichtlicher und ist dir immer wieder ein Ansporn, damit du deine Ziele nicht aus den Augen verlierst. Am besten, du legst ein Heft oder einen Ordner an. Druck alle meine Beiträge zu dem Thema aus, sammle auch Anregungen anderer Leute (etwa aus Zeitschriften) und leg sie dort ab, damit du dir daraus immer wieder Tipps und Ideen holen kannst.

Realisiere einen Schritt nach dem andern und komme so Stückchen für Stückchen den großen Zielen näher. Nimm dir nicht zu viel auf einmal vor, denn sonst werden die Misserfolge dich demotivieren. Nimm kleine Rückschläge nicht tragisch, sondern betrachte sie als Herausforderung.

Fang noch heute damit an.
© Beatrice Poschenrieder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.