Unkooperative Geheimniskrämer: Warum will er einfach nicht mit mir telefonieren?

Wie erwähnt, halte ich langes Hin- und Herschreiben beim Online-Dating für keine gute Idee, wenn man einen Partner aus Fleisch und Blut möchte und nicht nur ein virtuelles Phantom. Daher bitte ich recht bald um ein Telefonat. Ausnahmen mach ich schon mal – das lohnt sich zwar selten, aber man weiß ja nie. Vor einiger Zeit schrieb mich ein Mann an, der ein Profil ohne Bild und fast ohne Text hatte (eigentlich ein Grund zum sofortigen Wegklicken). Aufgrund seines netten Anschreibens blieb ich geduldig, bis er mal zwei Fotos preisgab, leider undeutliche, und ein paar sehr magere Infos. Er meinte aber, das sollte reichen, dass ich mich mit ihm treffe. Ich schrieb ihm, dass mir das noch nicht reicht, aber es mir allmählich zu mühsam ist, ihm alles schriftlich aus der Nase zu ziehen, ich wolle lieber telefonieren. Er: zöger, zöger. Ich gab ihm sogar meine Nummer, was ich sonst ja nie mache.


Darauf erwiderte er, dass er nicht einsehe, warum man telefonieren sollte, er möge nicht telefonieren, sondern gleich treffen.
Ich: «Aber ich bin noch nicht motiviert zu einem Date, weil ich keine Ahnung habe, wie du tickst und warum du denkst, das mit uns könnte passen. All das könnten wir ja in einem kleinen Telefonat klären, da reichen ja oft schon 10 Minuten.»
Er: «10 Minuten privat zu telefonieren ist für mich schlicht der Horror und so stressig, dass ich mir das überlegen muss. Ich habe das Gefühl, damit nicht “rüber zu kommen” und die Situation zu verhauen. Ich habe genug von dir gesehen und gelesen, um dich so interessant zu finden, dass ich dich kennen lernen möchte. Das scheint bei dir anders zu sein, sonst würdest nicht so herangehen – und das ist ja dann auch eine klare Ansage…»
Ich: «Na klar hast du genug von mir gesehen und gelesen, um mich interessant zu finden – ich hab ja auch 4 klare Bilder drin und nen Haufen Text. Du nicht. Was soll denn an Telefonieren stressig sein? Und warum solltest du´s verhauen? Mensch, du bist doch bei mir nicht in einer Prüfungssituation. In der Regel sind eh eher die Frauen dafür zuständig, dass eine Unterhaltung schön fließt, und ich bin total gut darin.»
Daraufhin machte er aber weiter mit dieser Mailerei, bis ich ihm schrieb, «ich mag nicht mehr schreiben, du hast ja meine Nummer». Woraufhin er mit einer zickigen Mail den Kontakt abbrach.
„Cartoon:
Ich schilderte die ganze Geschichte meinem Kumpel Alex, der auch auf Singlebörsen aktiv ist, und fragte ihn: «Hab ich was falsch gemacht?»
Alex: «Ich telefoniere auch nicht so gern, aber wenn ich eine Frau interessant genug finde und sie sich das wünscht, respektiere ich es und tu es.
Insgesamt mache ich mit Leuten ohne Profilbild nur schlechte Erfahrungen. Und mit Leuten ohne Bild, die auch sonst nichts preis geben, erst recht. Nicht dass dahinter nicht doch ein Gutaussehender stecken könnte, aber so jemand ist irgendwie total anders als die anderen; dieses Verdruckste und die Geheimniskrämerei sind dann auch kein Zufall, es gehört zu seinem Charakter. Und wenn dieser Typ dann noch nicht mal sowas Einfaches wie ein kleines Telefonat mit dir machen will, etwas, was doch heute zu unserem total normalen Alltag gehört, dann ist das jemand, mit dem du immer Probleme haben wirst.
Insgesamt ist das ein Mann, der nicht auf dich eingeht, sondern alles soll nach seiner Nase laufen. Und wenn du nicht mitspielst, blockt er oder verpisst sich sogar. Ich würde sagen: das ist ein klassischer Abzocker oder ein total verstockter Typ. Nach außen so ne geheimnistuerische Fassade, aber eigentlich voller Komplexe. Und damit er die Komplexe nicht spüren muss, versucht er immer, die Kontrolle über alles zu behalten.
Summa summarum: ich denk nicht, dass du was falsch gemacht hast. Denn mit dem wärst du eh nicht glücklich geworden.»

Fazit: Wenn einer in der Singlebörse, der dich kennenlernen will, kaum was von sich preisgeben mag, ist das schon verdächtig genug (er ist kein offener Typ und steht u.a. nicht dazu, Single und auf der Suche zu sein – wie er auch zu vielem anderen nicht steht);  wenn er dann auch noch unkooperativ ist und blockt, sobald´s nicht nach seiner Nase läuft, dann lass ihn gleich ziehen – denn er verhält sich auch in Beziehungen so.
© Beatrice Poschenrieder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.