Online-Dating: Attacken aus dem Untergrund

Ich hatte ja im letzten Blog-Beitrag angesprochen, dass viele Singlebörsen-User sehr schnell zickig oder gar aggressiv werden, wenn ihr virtuelles Gegenüber nicht erwartungsgemäß reagiert. Es gibt eine Sorte Typen auf den Single-Plattformen, die noch viel schlimmer sind: die Aus-dem-Nichts-Aggressiven und die Ungefragt-Belehrer. Wie ich höre, sind auch manche weiblichen User so, aber unter den Männern sind sie um ein Vielfaches mehr verbreitet.
Nehmen wir mal einen Kerl mit dem orthographisch sehr lässig gehandhabten Nickname “Wetten_Das”. Dieser Typ taucht vor drei Tagen völlig aus dem Nichts auf, ohne dass wir je Kontakt gehabt hätten, ja ohne dass ich je auch nur eine Sekunde auf seinem Profil verweilt hätte, und schickt mir FÜNF Mails hintereinander weg:
In der ersten Mail schreibt er mir, dass ich zu kurze Beine hätte und die doch lieber nicht so präsentieren sollte.
In der zweiten Mail bezieht er sich auf eine meiner Antworten in meinem Profil; ich hatte geschrieben, dass mindestens 90 % der Männer auf eine bestimmte Frage immer das selbe antworten; Wetten_Das kommentiert:
«Aha. wenn Du Statistik studiert hättest wüsstest Du, was selektive Wahrnehmung bedeutet; allerdings obwohl ich es weiß, bei den Antworten der Frauen werden es sicherlich noch 9 % mehr sein, die so lauten»
„Kotzbrocken“In der 3. Mail bezichtigt er mich erneut der Angabe falscher statistischer Zahlen, weil ich auf eine andere Frage in ähnlicher Manier geantwortet hatte.
In der 4. versucht er, eine weitere Antwort von mir lächerlich zu machen.
In der 5. kritisiert er meine Antwort auf die Frage “Kommunizieren Sie lieber mit Nutzern, die ein Foto in ihrem Profil haben?”
Ich hatte geschrieben: «Viel lieber! Warum soll ich mit jemand kommunizieren, der mir sein Gesicht nicht zeigt? Mir sind Männer suspekt, die sich verstecken. Wer sich verbirgt, hat was zu verbergen.»
Wetten_Das hierzu:
«Aha mit dieser Antwort hast Du Dich disqualifiziert und zählst somit zu den 90% der Frauen hier, die dass meinen was Du schreibst und in meinem Verstehen von jemanden finden zum Lieben, einfach nur beschränkt im Kopf sind; für die meisten Faruen bedeuten eben die Bretter vor dem Kopf die Welt; mit Deinen Ansicht aus Deiner letzten Antwort wirst Du keine feste Beziehung mehr finden»

Mal abgesehen davon, dass Rechtschreibung und Ausdruckskraft nicht zu seinen Stärken zählen, hapert es auch mit der Logik und Sinnhaftigkeit dieser Botschaft. Oder kapiert das irgendeiner, was der Mann hier meint? Eins ist allerdings klar:
Er ist eine Mischung aus dem aggressiven Kritiker, den belehrenden Besserwisser und einem selbstgefälligen Spießer mit sehr wenig Selbstwertgefühl. Wie fast immer bei solchen Typen, hat er kein Foto eingestellt und versteckt sich hinter einem nichtssagenden Profil. Zuerst einmal fragt man sich: Was bildet der sich überhaupt ein? Taucht einfach auf, kritisiert mich, zerreißt mein Profil, schulmeistert mich.
Dann macht man den Realitätsabgleich mit den sehr netten Kontakten, die man in dem Forum schon weit häufiger hatte, und weiß: So ein Verhalten ist nicht nur Auswuchs eines sehr negativen Geistes, sondern tatsächlich sehr gestört. Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass Wetten_Das derjenige sein wird, der mit den Finden einer guten langen Beziehung Probleme hat. Möglicherweise denkt ein Teil von ihm sogar, dass ich von seiner überlegenen Intelligenz beeindruckt sein könnte und mich dann ganz spontan in ihn verliebe.
Naja. Oh, und der Fotolose hier (“Lakonier”) taucht auch immer wieder bei mir auf und hinterlässt hinterhältige Botschaften wie diese eben grade:
«Schön, dass Du mit Deinem Leben so zufrieden bist. Das weiß jeder Mann, dass er bald nur stören wird.»
Ich nehme an, er wollte eigentlich “DA weiß jeder Mann” schreiben, aber Frust, der sich in Gehässigkeit umwandelt, verstopft halt das Denkvermögen.

Und besonders gehässige Exemplare betreiben sogar eine Art “Plattform-Stalking” wie ein Typ, der mich vor ein paar Monaten aufsuchte und mich mit wohlgesetzten Worten beschimpfte als eine schreckliche Person, die völlig überzogene, lächerliche Ansprüche hat (so etwas bekommen Frauen wie ich öfter zu lesen; ich denke, die Verfasser solcher Kritik mutmaßen halt, dass SIE unseren Ansprüchen nie genügen könnten… womit sie vermutlich auch Recht haben und daher laufend Körbe kassieren) und ließ noch ein paar Boshaftigkeiten los.
Er ist dermaßen frustriert und innerlich auch wütend über seine Misserfolge bei Frauen, dass er gar nicht anderes kann, als seine Wut und seinen Frust an “der Frau allgemein”, also auch an seinem Unglück völlig unbeteiligten Frauen wie mir, abzulassen.
Ich sperrte ihn sofort und zeigte ihn bei den Betreibern der Plattform an – netterweise gibt es dafür einen praktischen Button. Kurz darauf verschwand er – ich nehme an, die Betreiber löschten ihn, weil auch andere Frauen ihn angezeigt hatten; aber kurz darauf tauchte er mit neuem Profil (logischerweise ohne Foto) wieder auf, schrieb zuerst eine nette Mail, auf die ich nett reagierte, und dann ging das Auseinandernehmen meines Profils und meiner Person wieder los.
Ich sperrte ihn, er verschwand, tauchte mit neuem Namen wieder auf und das Spiel ging weiter: Dass ich unmöglich sei, krank, eine schreckliche Person, von der kein Mann etwas wollen könnte.
Bei so etwas packt mich manchmal die Neugier. Ich schrieb ihm:
«Aber DU willst durchaus irgendwas von mir, sonst würdest du nicht immer wieder daherkommen und mir Mails schreiben.
Also was willst du? mich provozieren? bin ich dein Frust- und-Wut-Ventil? Oder ist das irgendeine verquere Form von Kontaktaufnahme? Hab ich irgendwas gemeinsam mit deiner Mutter?»
Au weia, daraufhin ging er ab wie eine Rakete. Hatte ich wohl ins Schwarze getroffen.

Fazit: Nimm´s bloß nicht persönlich, wenn dich so ein Online-Spinner angreift; er kennt dich ja gar nicht, und das heißt, dass er eigentlich gar nicht dich angreift, sondern sein imaginäres Hassobjekt. Und er ist voller Hass, weil er wegen seiner blöden Art abgelehnt wird, das aber nicht wahrhaben will und lieber auf Unbeteiligte eindrischt.

Ist dein neuer Kandidat vielleicht ein Kotzbrocken, ein Psycho oder sonst ein ungenießbarer Mann? Schau dir hierzu mein Youtube-Video an:


© Beatrice Poschenrieder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.