Warum finden tolle Frauen über 40 keine tollen Männer?

Außer ein paar Beziehungsversuchen und dieser 4- bis 5-Monats-Geschichte im Winter/Frühling tut sich bei mir nix in Richtung “Feste Beziehung”, obschon ich auf den Singlebörsen ja recht aktiv bin und eine stattliche Anzahl von Dates hatte. Woran liegt’s?
Abgesehen davon, dass ich lieber allein bleibe oder lesbisch werde, als aus Verzweiflung für die nächsten Jahrzehnte mit jemand zusammen zu sein, der mich langweilt oder nervt, gehöre ich leider zu der Gruppe von Menschen, für die es laut etlicher Studien besonders schwer ist, einen passenden Partner zu finden, mit dem man auf Dauer wirklich glücklich wird; zu dieser Gruppe von Menschen zählen bei den Männern die, die einen sehr niedrigen Bildungsstand, keine oder eine schlechte Arbeit und wenig Attraktivität haben; auf Frauenseite praktisch das Gegenteil: sehr hoher Bildungsgrad, guter Beruf, attraktiv – plus: Alter Mitte 40 oder drüber.

Ich bin stark und unabhängig - kann da ein Mann mithalten?
Für Wonderwoman oder Superfrau ist es schwer, den passenden Superman zu finden…
Ist ja auch logisch: Frauen, die sich lebenslang reingehängt haben, was aus sich und ihrem Leben zu machen, beruflich, optisch und auch sonst, haben nicht unbedingt Lust auf beispielsweise Schluffi-Typen, die sich immer schon haben hängen lassen, oder auch „ewige brave Buben“, die nie was gewagt haben und (fast) nie um etwas kämpfen.
Sondern solche Superfrauen wollen auch Supermänner, oder wenigstens kreative unkonventionelle Kerle, die was in der Rübe haben. Aber sobald diese Frauen über 40 sind, wird die Luft dünn. Sie möchten ja gern Gleichaltrige – aber zum Beispiel ein 42- oder 47jähriger Supermann kann massenweise Frauen zwischen 20 und 50 haben. Für eine 42- oder 47jährige Superfrau gilt das nicht. Sie hat nicht diesen Riesen Spielraum nach unten. Wenn sie Glück hat, sieht sie noch frisch genug aus, um vereinzelt auch mal einen Mann bezaubern zu können, der zwei bis fünf Jahre jünger ist als sie. Aber wenn dieser etwas jüngere Mann ebenfalls Supermann ist, ist er oftmals schneller wieder weg, als sie piep sagen kann; und wenn er weder ein Supermann noch ein produktiver Kreativer ist, wird er sich an der Seite so einer Frau möglicherweise bald defizitär fühlen (so wie dieser reizende Mann im Sommer, der mir nach zwei Dates simste: „Ich denke, das wird nix. Du bist so klug und so stark… ich werde da nie mithalten können.“)
Verflixterweise verlieben sich oft grade die Schluffitypen und die Braven Buben in mich, so als ob sie etwas von meiner Kraft und meinem Mut abhaben wollen. Ich wiederum verknalle mich nicht in die, sondern eben in die spannenden Männer mit dem höheren Bewusstseinsgrad, die beständig etwas für ihren Geist und ihren Körper tun, damit alles in Form und in Bewegung bleibt. Warum zum Teufel passiert das gleichzeitige Verlieben von beiden Seiten so selten? (Unter dem Buchtipp geht´s weiter!)

Letzte Nacht lag ich wach und grübelte, ob ich wohl etwas falsch gemacht hatte bei meinem neuesten Augenstern. Wir hatten ein wundervolles erstes Date gehabt, direkt danach hatte er mir vor dem Schlafengehen noch für den Abend gedankt und geschrieben, „das war ja schön mit dir!“
Klingt erst mal gut, oder?
War es ein Fehler von mir, am nächsten Morgen zu antworten, „ich fand´s auch total schön und wünsch mir ne baldige Fortsetzung“? Und als er dann vormittags schrieb, es ginge erst am Sonntag (also 6 Tage später), dass ich dann gleich erwiderte, „wir können gern auch n kurzes Treffen zwischenschieben, muss ja nicht so lang werden wie gestern“, war das zu bittstellerisch?
Meine beste Freundin meint, nein, denn „Beim richtigen Mann kannst du eh nix falsch machen“.
Im Prinzip hat sie Recht, aber ich denke eher, dass in dieser überaus sensiblen Anfangsphase eine Frau vielleicht klug vorgehen sollte und dem Mann diese wichtigen Schritte – nämlich zu zeigen, dass er sie wiedersehen will, und um das nächste Date zu bitten – nicht aus der Hand nehmen sollte. (Leider hab ich das oben gezeigte Buch zu spät in die Hand bekommen; da wird´s nämlich bestätigt, was ich alles falsch gemacht hab und wie ich´s hätte besser machen können.)
Ich bin oft zu ungeduldig. Wenn ich auf einen Mann stehe, will ich ihn zügig wiedersehen und kennenlernen und nicht etliche Tage oder gar Wochen voller brennendem Sehnen dazwischen haben. Aber vielleicht ist es genau das, was sehr viele Männer brauchen? Dass sich bei ihnen ein brennendes Sehnen entwickelt, oder meinetwegen dass sie Anlauf nehmen müssen für den Entschluss, diese Frau näher in Angriff zu nehmen?
Bei meinem neuesten Augenstern hatte ich nachgehakt, weil ich wusste, dass er am Donnerstag Abend und am Wochenende frei hatte (also auch kinderfrei). Warum legte er mich erst auf den Sonntag? Ist das nicht eher ein Zeichen, dass er mich zwar nett findet, aber nicht verliebt ist?

Beste Freundin hierzu: „Vielleicht hat er ja anderweitige Verpflichtungen, von denen du nichts weißt.“
Ja, zum Beispiel Dates mit anderen Frauen, die er ungefähr zeitgleich mit mir in der Singlebörse kennen gelernt hat. Das Verflixte ist ja, ich sehe, dass er dort aktiv ist: Lämpchen an, Lämpchen aus, Lämpchen an, Lämpchen aus, so geht das den ganzen Tag auf seinem Profil.
Nun könnte man sagen, dass ich ja auch online bin. Aber naja, der Unterschied ist, dass ich es kaum erwarten kann, ihn wiederzusehen, während er mich in einer kleinen Warteschleife hält und ich noch nicht mal weiß, ob er mir am Sonntag den ganzen Tag gibt oder nur den Abend. Wenn überhaupt. Warum sonst sollte er mir schreiben, „bin bis Sonntag komplett ausgebucht und werde heut abend ((Do)) das Wochenende durchplanen, geb dir dann Bescheid“ (klingt nicht grade, als ob er sich mächtig drauf freut), wenn nicht, um noch zu schauen, was an Dates er sich da noch reinpacken kann.
Nun ja, so ist das nun mal, wenn man sich über so eine große Singlebörse kennen lernt. Bei Mr. G, einem tollen Mann, den ich vor über 5 Wochen traf, hänge ich seit dem ersten Date in der Warteschleife (siehe dazu auch “Hänge ich in der Warteschleife…”).
Die Selbstachtung würde eigentlich gebieten, dass ich sage: Leckt mich a. A. und behaltet eure blöden vagen Zusagen – ich steh auf Männer, die eindeutig wissen, ob sie mich wollen oder nicht.
ABER! das Ding ist ja, woher nehmen, wenn nicht stehlen? Es gibt keinen tollen Typen, auf den ich richtig stehe und der eindeutig weiß, dass er mich will. Diese attraktiven interessanten Männer wie G. und mein aktueller Augenstern kriegen auf der Partnerbörse mit, dass sie hervorragende Karten haben, also verknallen sie sich an dem einen Abend zwar ein bisschen in mich (ich denke schon, dass das der Fall war), aber kurz danach haben sie Kontakt zu einer anderen tollen Frau in der Börse und verknallen sich in die.
Ich denke, manchmal kommt es zwar vor, dass einer von diesen tollen Typen sich beim Date dermaßen verknallt, dass er alle anderen abschreibt und sich abmeldet, aber noch öfter kommt es eben vor, dass mann denkt: Bevor ich mich auf die eine einlasse, schau ich mir mal noch die anderen an, vielleicht ist die eine noch nicht die beste, die ich kriegen kann.
Romantik hin oder her, so läuft´s doch, ne.
Und ich… mache meinen Favoriten keine patzige Ansage, sondern bleibe geduldig und hoffe drauf, dass sie bald mitkriegen, dass nicht alles Gold ist, was glänzt, und ich doch die Beste bin. Es sei denn, sie brauchen zu lange, und ein anderer Augenstern schnappt mich weg.
Andere Beiträge zu dieser Thematik:
Mein feuriger Liebhaber meldet sich nicht mehr, bin ich ihm zu alt?
Aus Unsicherheit tue ich immer wieder Dinge, die meine Partner vertreiben
Warum finde ich nicht den Richtigen/ die Richtige?
Werde ich je den Richtigen finden??? (Neue Version)
© Beatrice Poschenrieder

One thought on “Warum finden tolle Frauen über 40 keine tollen Männer?

  1. Mal ehrlich… ihr jungen Hühner habt echt keine Ahnung, oder? Meiner einer ist 55. Wie lange macht ihr eure Favoriten zu eben Favoriten??? Mensch, Mädels…angreifen!!! ALLE sind schüchtern, haben Angst, in irgendeiner Weise, aber allen ist eineas gemeinsam: Sie sind…..EINSAM!!! Und nu?? Hack oder kack, greift an und hört auf die Prinzessin auf der Erbse zu spielen… Ihr wollt den Kerl? Shit, dann krallt ihn euch!!! bevor es eine andere tut… Männer sind Kinder!!! werdet nicht erst 45, um das zu begreifen!!!

Comments are closed.