Ungeduld und Beschimpfungen im Online-Dating

Leider kommt es in Singlebörsen öfter vor, dass jemand sehr ungeduldig ist und dich übel beschimpft, wenn du nicht erwartungsgemäß reagierst



Hier ein Beispiel für Ungeduld und Beschimpfungen im Online-Dating:
Ein Mann schickte mir in einer Partnerbörse eine sehr nette Initiativmail; obwohl mich sein Profil nicht vom Hocker haute, antwortete ich freundlich: „Was du mir geschrieben hast, ist sehr sympatisch, aber… dein Profil und dein Foto sprechen mich nicht so richtig an.“
Er, sofort entmutigt: „Ich wünsche dir trotzdem einen schöne Zeit hier.“
Ich, ihn wiederum ermutigend: „Vielleicht ist das jetzige Foto einfach nicht so gut und du solltest ein paar andere einstellen?“
Das tat er umgehend, und sobald sie spätabends von der Redaktion freigegeben wurden, benachrichtigte er mich (ich war längst zu Bett gegangen): „Jetzt müsstest du sie sehen!“
und am nächsten Morgen um 8: „So die Dame, Bilder sind drin…“
und später nochmal: „Und? Hast die Bilder gesehen?“

Grrrr… diese Drängelei und Ungeduld ist nicht grade anziehend – es wirkt eher, als ob er nicht in sich ruht, sondern sein inneres Gleichgewicht total von den Reaktionen anderer abhängig macht.
Ich hatte eh einen vollgestopften Arbeitstag und schaffte es erst am Abend, ganz kurz online zu gehen, bevor ich zu einer Veranstaltung ging – also keine Zeit, eine Antwort zu verfassen. Seine neuen Bilder fand ich nicht direkt umwerfend, aber sympathisch genug, um ihn eventuell treffen zu wollen.
Knapp zwei Stunden später, ich war noch unterwegs, schickte er folgende Mail an mich ab:
“Verstehe… du hast keinen Mumm mir einfach zu sagen dass du solche wie mich nicht abkannst, dein ganzes Geschwafel war doch nur gequirlte Scheiße… Keinen Mumm und keinen Arsch in der Hose zu haben ist eines aber so wie du reagierst bist du es absolut nicht wert…”
Die fand ich dann vor, als ich nach Hause kam. Unglaublich, oder? Außerdem, was für ein “ganzes Geschwafel”? Ich hatte ihm nur das o.g. geschrieben.
Ich erwiderte:
“Ich hab mich heute erst um 19.30 eingeloggt. Ich hatte keine Zeit, eine Antwort zu verfassen, weil ich einen Termin hatte und mich beeilen musste.
Nach nicht mal 2 Stunden wirst du schon unwirsch, unterstellst mir nur Negatives und beschimpfst mich, beleidigt wie ein kleines zorniges Kind. Und dabei hatte ich noch überlegt, ob ich dich um ein Telefonat bitte (diese Frage hätte ich dir jetzt nach dem Nachhausekommen gestellt). Boah, schau dir mal an, womit du mich beschimpfst, nur weil du offenbar so wenig Selbstwertgefühl hast, dass du sofort davon ausgehst, dass ich dich ablehne. Ablehnung wäre vor deiner Mail nicht der Fall gewesen – aber jetzt schon.”
Seine Reaktion: er sperrte mich. (Was mir natürlich egal war, aber das zeigte noch zusätzlich, wie kindisch er war.)
Oh Boy, warum konnte er nicht ein, zwei Stunden länger warten?? Warum konnte er nicht einfach ein bisschen cool bleiben und die Klappe halten?
Aber dieser Kontakt hätte mir eh nichts gebracht. Gut, dass so eine Reaktion gleich zeigt, wo der Typ in seiner Entwicklung stand: Im Beruflichen mochte er was erreicht haben, aber im Privaten war er auf der Stufe eines unsicheren und überempfindlichen Kindes stehen geblieben, das sofort um sich schlägt, wenn es von seinem Gegenüber nicht die erhoffte Reaktion bekommt. (Am schlimmsten sind in dieser Hinsicht die Männer zwischen 41 und 57 – die jüngeren und die älteren sind meist gelassener. Ich weiß nicht, wie es damit auf Seiten der Frauen steht, aber ich vermute, dass Frauen ab Ende 40 gelassener sind und die jüngeren oft nicht so.)
Zum Glück trifft man/frau ab und zu auch Menschen, die eine gute emotionale Reife haben. Ob es dann von beiden Seiten passt, funkt und hält, ist nochmal eine andere Frage – aber es ist doch tröstlich, dass es sie gibt.

Fazit: Wenn man wütend, enttäuscht, sehr ungeduldig oder sonstwie innerlich sehr aus dem Lot ist, nur weil das virtuelle Gegenüber nicht gleich reagiert wie man es erwartet, dann ist das kein Zeichen dafür, dass diese Person/ die Singlebörse / die Welt Scheiße ist, sondern dass man unreif und innerlich instabil ist. Eine Therapie wäre eine sehr hilfreiche Sache.

Bitte lies dazu auch:

Erstkontakt-Mail: Jemand in der Singlebörse anschreiben – so lieber nicht! (Teil 1)

Aus Unsicherheit tue ich immer wieder Dinge, die meine Partner vertreiben

Online-Dating: Attacken aus dem Untergrund

Wie Mann es sich schon vor dem 1. Treffen bei Frauen verkackt (Teil 1)

Wie Mann es sich schon vor dem 1. Treffen bei Frauen verkackt (Teil 2)

© Beatrice Poschenrieder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.