Haben Musiker bei Frauen bessere Chancen als andere Männer?

Kommen Musiker und Männer, die ein Instrument spielen, bei Frauen besser an? Und muss man´s richtig gut können, um den “Frauen-Bonus” zu erlangen?

Bist du mehr der zurückhaltend-coole Womanizer…

Neulich fragte mich ein Besucher dieser Webseite, ob Musiker bei Frauen mehr Chancen haben als andere Männer. Ich denke, ja (Erläuterungen kommen gleich), es sei denn, er meinte mit “andere Männer” berühmte Schauspieler, Rennfahrer, Spitzensportler und Milliardäre. Aber er meinte vermutlich eher Normalos, die in ihrer Freizeit normalo-typische Sachen machen, wie Fernsehen, Rumhängen, sich ihrem Fahrzeug widmen, ins Fitness-Studio gehen oder am Computer sitzen. Dann ja! Manche Forscher meinen sogar, dass ein Mann mit entsprechender Musik direktemang Liebes- oder erotische Gefühle bei einer Frau auslösen kann, denn schließlich gibt es das auch im Tierreich (vor allem bei Vögeln, aber nicht nur da), dass das Männchen das Weibchen mit Singen oder melodiösen Tönen erobert.
Für Menschen gilt zudem: Musik berührt emotional, und wenn ein Mann diese emotional berührende Sache sogar selber erzeugt, hat das ja eine ganz andere Qualität als wenn einer sich z.B. für Computerspiele begeistert und der Frau da was erzählen will.
Das deckt sich übrigens mit einer Umfrage, die vor gut zwei Jahren von einem deutschen Portal gemacht wurde: Welche Hobbies finden Frauen an einem Mann am interessantesten und am sexiesten? Auf Platz 1 stand – pampam! – Musik. Und ratet mal, was auf dem letzten Platz landete… Tja, Jungs: Gaming (also Computerspiele spielen, auch Zocken genannt).

In Frankreich wiederum machte ein Wissenschaftler folgenden Test: Er erteilte einem jungen Mann die Aufgabe, in einer Fußgängerzone 300 junge Frauen auf die immergleiche Weise anzusprechen: „Hallo… Ich möchte nur sagen, dass du wirklich hübsch bist. Ich muss heute Nachmittag arbeiten, aber vielleicht würdest du mir deine Telefonnummer geben? Dann würde ich dich später anrufen und wir könnten irgendwo etwas trinken gehen.“
Der Clou des Tests: Bei 100 der Frauen hatte er eine Gitarre dabei, bei weiteren 100 eine Sporttasche, beim Rest nichts in den Händen. Das überraschende Ergebnis: Die Gitarre bescherte ihm MIT ABSTAND die beste Kennlern-Quote, er erhielt von 31 % der Mädels eine Nummer; mit leeren Händen von 14 % und mit Sporttasche nur von 9 %!

O.g. Leser fragte mich auch: «Wenn man Musiker ist bzw. ein Instrument spielt, gibt das irgendwie “Pluspunkte” für Feingefühl oder so?»
So im Großen und Ganzen schon, aber es kommt eben drauf an, ob derjenige tatsächlich Feingefühl hat! Ich glaube, dass Frauen allgemein einem Musiker (auch einem Amateur) mehr Gefühle und ein reicheres Innenleben zuschreiben als z.B. einem Fußball-Freak oder einem Computer-Nerd. ABER: Wenn sich dann bei einem bestimmten musizierenden Mann herausstellt, dass er gar keins hat (also Feingefühl) und nur auf seinem Instrument herumschrammelt, bringt das eher keine Punkte ein – wobei es natürlich auch Mädels gibt, die auf schrammelnde Punk- oder Rockmusiker stehen, aber da muss natürlich dann auch das Gesamtpaket stimmen: Wenn du aussiehst und auch rüberkommst wie ein cooler Rock- oder Punkmusiker, der hinter dem steht, was er fabriziert, und wenn du auf Mädels stehst, die auf solche Typen stehen, darfst du auch schrammeln.
Aber MEHR Frauen ziehst du natürlich in deinen Bann, wenn du dein Instrument vielfältig und feinfühlig zum Klingen bringen kannst, denn wie beim Tanzen und beim Essen schließt so manche Lady von deinen Fähigkeiten beim Spielen auf die Art, wie du in sehr privaten Situationen mit IHR umgehen wirst.

…oder der romantische Naturbursche?

Es kommt aber noch etwas hinzu: Es zieht Frauen an, wenn ein Mann etwas richtig gut kann. Dies betrifft vor allem Fähigkeiten, zu denen die Frau einen Bezug hat. Und da fast alle Frauen irgendeinen Bezug zu Musik haben, stehen Musiker, die ihre Sache beherrschen, natürlich besser da als z.B. Software-Entwickler, die komplizierte Programme entwerfen. Ich betone es nochmal: Es zieht Frauen an, wenn ein Mann etwas richtig gut kann. Nur ein bisschen auf der Gitarre oder dem Klavier klimpern, wird also kaum eine Maid hinterm Ofen vorlocken.

Musiker werden von Frauen außerdem oft mit bestimmten Eigenschaften in Verbindung gebracht. Denn um ein Instrument richtig gut zu lernen, braucht man Begeisterungsfähigkeit, Geduld, Beharrlichkeit, Motivation und auch einen gewissen Grad an Intelligenz – alles Eigenschaften, die Frauen an Männern sehr zu schätzen wissen.

Wenn du dann OBENDREIN ab und zu Auftritte hast und auf der Bühne (oder wo auch immer du spielst) sehr selbstbewusst und souverän wirkst (du musst es nicht sein, es reicht, so zu wirken), dann hast du nochmal so viele Punkte.
Es lohnt sich also absolut,
a) dein Instrument möglichst gut zu erlernen,
b) zu lernen, wie du Feingefühl und Hingabe entwickelst,
c) so gut zu werden, dass du Auftritte absolvieren kannst,
d) zu lernen, wie du dein Spiel mit Selbstbewusstsein vorträgst, und
e) wie erwähnt muss das Gesamtpaket stimmen. Wenn du dein Äußeres komplett vernachlässigst oder rumläufst wie ein Erstklässler, helfen die schönsten Melodien nichts.
Bitte lies dazu unbedingt die dreiteilige Reihe Beitrag “Was muss ein Mann haben, damit er bei Frauen gut ankommt?” (das hier ist Teil 1).

Naja, und der Stil muss derjenigen auch gefallen. Zum Beispiel einer Frau, die auf softe Lovesongs oder auf Flamenco steht, seine Heavy-Metal-Kreationen oder Jazz-Improvisationen zu präsentieren, wird sie eher in die Flucht schlagen…

Zuletzt wollte der User noch wissen, ob bestimmte Instrumente bei Frauen besser ankommen als andere. Also wenn ich mich zu diesem Thema auf Musiker-Foren umsehe, sieht es so aus, als ob Mann mit der Gitarre am meisten punktet. Auf der Bühne spielen natürlich auch deine Präsenz, dein Aussehen und deine Position in der Band eine Rolle, aber eine Frau wird oder sollte dich ja auch solo erleben (etwa wenn du nur für sie spielst), und da ist eine Gitarre natürlich viel netter als z.B. ein Schlagzeug, sie ist eher zur Hand als ein Klavier und du kannst damit mehr Sachen machen (wie, dazu singen) als mit einem Blasinstrument.
Wer dich in den o.g. Punkten perfekt unterstützen kann, ist der Saiten-Künstler Ernst Jochmus aka Maestro Ernesto, der nicht nur bei Youtube Hunderte von nützlichen Videos eingestellt hat, sondern der erste im deutschsprachigen Raum war, der professionelle Gitarre-Lern-Videos mit einer richtig gut funktionierenden Systematik entwickelte. Schau dir z.B. dieses Video von ihm an:

© Beatrice Poschenrieder

4 thoughts on “Haben Musiker bei Frauen bessere Chancen als andere Männer?

  1. Ich kann Musiker nicht empfehlen. 1. wird man niemals Priotät als Frau sein. 2. wissen auch normal-gutaussehnde Musiker um ihre Begehrtheit bei Frauen und tendieren deshalb nicht gerade zur Monogamie. 3. haben sie nie Zeit. Ich kann es nicht empfehlen.

  2. Ich musste breit grinsen über deinen Kommentar, weil es mir auch schon so ging in einer Beziehung mit einem Musiker – wirklich haargenau so! Allerdings kenne ich mittlerweile etliche Musiker und weiß, dass das, was du und ich wohl erlebt haben, nicht für alle Musiker gilt – ich kenne auch beziehungsfähige! Allerdings muss dieser, genau so wie Markus es in seinem Kommentar beschreibt, bewusst darauf achten, dass die Partnerschaft nicht zu kurz kommt.

  3. Als bald Silberhochzeit feiernder Hobbygitarrist kann ich ein bisschen was dazu sagen: Die Idee, auf dem Umweg über ein Instrument eine Frau/Freundin zu finden, funktioniert nicht. “Man merkt die Absicht und ist verstimmt”. Das Erlernen eines Instruments ist aber auf alle Fälle empfehlenswert, weil es Dein Selbstwertgefühl (Selbstwirksamkeit) fördert, Deine Disziplin steigert (wenn Du zusammen mit anderen Musik machst) und Deine Kontakte erweitert. Es mag sein, dass Dir Dein Instrument, namentlich die Gitarre den Kontakt zu Frauen erleichtert, weil Musiker vielleicht etwas Anziehendes haben, aber: In einer langfristigen Beziehung ist das, was Beatrice zu Recht betont, das Instrument gut zu beherrschen, mit manchmal hohen Kosten für die Beziehung verbunden. Du sollst zwar Dein Instrument beherrschen, die andere Seite davon, nämlich stundenlanges, regelmäßiges Üben, der viele Schweiß, die vielen Nöte, die damit verbunden sind, das goutiert die Frau weit weniger gerne. Meine Frau findet es jedenfalls weniger prickelnd, wenn ich mich wieder zum Üben zurückziehe und dann stundenlang ein und dieselbe Melodie spiele. Bestenfalls kannst Du bei einer langjährigen Partnerschaft erreichen, dass Deine Partnerin Deine Leidenschaft für die Musik versteht und toleriert. Die Musik, das Instrument, das musst Du um seiner selbst willen lieben. Deine Partnerin wird sich allenfalls anfänglich für Deine tollen Fähigkeiten begeistern, das schleift sich aber schnell ab. Auf Dauer wirst Du immer eine Balance finden müssen, sodass dieses Hobby in Deinem/Euren Leben einen guten Platz findet. Also: Lerne ein Instrument, wähle es aber nicht danach aus, wie sehr es Deine Chancen bei Frauen erhöht, sondern um der Musik willen. Du wirst es nicht bereuen. Im Zweifelsfall ist Dir die Musik auch ein Seelentröster und Therapeutikum. Viel Erfolg!

  4. Lieber Markus, vielen herzlichen Dank für diesen ausführlichen, interessanten und hilfreichen Beitrag! Ich stimme dir in allem zu 🙂
    Allerdings geht´s in meinem Beitrag ja vorrangig nicht um das Erreichen einer langen, guten Paarbeziehung, sondern erst mal nur um die Chancen bei Frauen und das Kennenlernen. Was derjenige dann draus macht, steht auf einem anderen Blatt… Es ist toll, dass du gute Hinweise gibst, wie er den einzelnen Kontakt auf eine gute Weise vertiefen kann!
    Übrigens:
    Die besten Beziehungen, die ich bei meinen Musiker-Freunden und -Bekannten kenne, sind die, wo sich ein Musiker und eine Musikerin, die kompatibel sind, gefunden haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.