10 Dinge, die du beim ersten Date nicht dulden solltest

Bei der allerersten Verabredung mit einem potenziellen Partner zeigen sich oft schon Verhaltensweisen und Eigenschaften, die im Falle einer engeren Verbindung erst recht zum Tragen kommen – nicht nur an deinem Gegenüber, sondern auch in deinen Reaktionen. Wenn du vor lauter Bindungswunsch oder aus Konfliktscheu zu viel durchgehen lässt, wird dir das irgendwann zur Fußangel.
Was du also nicht einfach dulden solltest, ist:

1) Verspätungen von mehr als 20 Minuten; es sei denn, er/sie hat über die Verspätung Bescheid gesagt UND hat eine wirklich gute Begründung – damit meine ich nicht „ich konnte mich nicht entscheiden, was ich anziehen soll“ oder „ich hab irgendwie die Zeit vergessen“. Wer aus solchen Larifari-Gründen schon beim ERSTEN DATE deine Zeit vergeudet, wird es später noch sehr oft tun und hat zu wenig Respekt vor dir.
Deine Reaktion: Du wartest keine Sekunde länger als 20 Minuten und tust dann, wonach dir ist (etwas zu essen bestellen, jemand anders anquatschen, heimgehen etc.).

2) Er/ Sie hat im Profil krasse Falschangaben gemacht, das zeigt sich jetzt: Gab zum Beispiel beim Rauchen „gelegentlich“ an und entpuppt sich als Kettenraucher, hat zehn Jahre oder 10 – 40 kg abgezogen, Kinder oder Ehe unterschlagen, sieht völlig anders aus als auf den Fotos o.ä.. Kleine Schwindeleien mögen ja noch verzeihlich sein, aber wer dich gleich so belügt, dem solltest du nicht vertrauen.
Deine Reaktion: Sag der Person, dass du dich nicht verarschen lässt, und geh.

No-Go´s beim ersten Treffen
Er/ Sie betrinkt sich bei eurem ersten Date oder raucht Kette? Zeig die rote Karte!

3) Er/ Sie betrinkt sich während eures Treffens oder kifft oder kommt bereits betrunken/ stoned an. Vielleicht gehörst du zu den Leuten, die das lustig und entspannt finden; bedenke dan allerdings, dass du es hier vermutlich mit einer/m Süchtigen zu tun hast.
Deine Reaktion: Wenn du es nicht lustig findest, frag nach, was das soll; bekommst du eine patzige oder sonstwie bescheuerte Antwort, darfst du dich auch hier einfach verabschieden.

4) Er/ Sie benimmt sich daneben.
Beispiele dafür hat´s genug in meinem Blog hier – gib zum Beispiel einfach nur „Schräge Dates“ in das Suchfenster ein.
Deine Reaktion: Auf keinen Fall lächeln oder lachen (aus Höflichkeit odere Verlegenheit), denn das würde er/sie als Zustimmung werten und mit dem blöden Benehmen weitermachen. Entweder du ignorierst es (mit Pokerface) und hoffst, dass es nur ein einmaliger Ausrutscher warst, oder du fragst freundlich aber bestimmt, ob er/ sie es lassen kann.

5) Er/ Sie wird abwertend oder kritisiert an dir herum. Damit sind reelle Abwertungen gemeint, nicht etwas, was du so interpretierst, das aber auch ganz anders gemeint sein kann, etwa „du siehst ja ganz anders aus als auf dem Foto!“ (Hak nach, wie das gemeint ist.) Reelle Abwertungen sind z.B. „Vielleicht bist du aus gutem Grund single“ oder „Das ist doch Blödsinn, was du da erzählst“.
Deine Reaktion: Gib der Person eine höfliche Verwarnung (wie „…..“), und falls nochmal so etwas vorkommt, beende das Date.

6) Er/ Sie labert dich ohne Punkt und Komma voll, scheint sich auch wenig dafür zu interessieren, was du zu sagen hast. Aber vielleicht ist es nur Unsicherheit.
Deine Reaktion: Jemanden zu unterbrechen ist ja eigentlich unfein, doch diesem Fall darfst du es nicht nur, du musst! Heb die Hand, sag „kurze Pause, bitte!“ und dann „Bist du denn interessiert daran, mich kennen zu lernen?“

7) Er/ Sie wendet sich während des Dates dem Handy zu – nicht, um dir etwas zu zeigen, sondern um einen Anruf anzunehmen, Nachrichten zu checken/ zu beantworten etc.. Neulich las ich im Ratgeber eines Mannes, dass er es sogar intolerabel findet, wenn jemand das Gerät auch nur auf den Tisch legt.
Deine Reaktion: „Ich hab mir Zeit genommen und bin hierhergekommen, um dich zu treffen – wäre es möglich, dass du das Handy weglegst?“

8) Er/ Sie ist sehr ungepflegt. Zum ersten Date schlecht riechend, mit ekligen Haaren, schlimmen Klamotten o.ä. zu erscheinen, ist gedankenlos und respektlos gegenüber dem anderen (siehe auch mein zweiteiliger Beitrag «Online-Dating: Soll ich ihn/sie treffen oder den Kontakt abbrechen?»).
Deine Reaktion: Entscheide aus dem Bauch heraus, ob du der-/demjenigen trotzdem eine Chance geben willst, das Ungepflegte für diesmal übersiehst/überriechst und darauf setzst, dass man das auch ändern kann, oder ob er/sie für dich eh unten durch ist; in letzterem Fall brichst du das Treffen ab mit dem Hinweis, dass XY für dich ein No-Go ist. (Ich rate das deshalb, weil die Person dann die Möglichkeit zur Korrektur hat – bei anderen Date-Partnern.)

9) Er/ Sie sagt etwas wie „Du bist nicht mein Typ, aber wir können ja trotzdem hierbleiben“ – wozu soll das gut sein??
Deine Reaktion: Hoffe nicht drauf, dass er/sie dich später schon noch toll finden wird (das wird nicht eintreten!), sondern verabschiede dich höflich.

10) Übergriffigkeit. Ein häufig verwendeter Begriff – aber weißt du, was genau damit gemeint ist? Übergriffigkeit bedeutet, dass deine Grenzen und deine Würde als Individuum zu wenig respektiert werden. Sie kann in vielerlei Hinsicht stattfinden: Man tritt dir zu nahe, fasst dich an Stellen an, wo es nicht angebracht ist, küsst dich gegen deinen Willen, löchert dich mit indiskreten Fragen, will bereits beim Kennenlernen an dir herumändern, fährt dir über den Mund, will dich zu etwas nötigen etc.pp..; gerade Menschen, die bereits in der Kindheit vielen Übergriffigkeiten ausgesetzt waren, merken es oft zu wenig oder setzen sich nicht zur Wehr.
Deine Reaktion: Achte und höre auf dein Bauchgefühl, auf deine Körpersignale! Wenn dein Körper dir signalisiert, dass dein Gegenüber grade etwas getan hat, was dir sehr unwohl macht, dann zeige ihm/ihr deine Grenzen auf!

© Beatrice Poschenrieder „"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.