10 Anzeichen, woran du SCHNELL erkennst, ob jemand narzisstisch ist (Teil 2)

Im letzten Blog-Beitrag habe ich ja bereits die tieferen Hintergründe von echtem Narzissmus erklärt und die ersten 3 Anzeichen genannt, womit du das schon beim Kennenlernen aufdecken kannst – hier noch Punkt 4 bis 10:

4) Er interessiert sich nur zu Beginn für dich – um dich für sich zu begeistern. Hat er dich gewonnen, wirst du bei näherem Hinschauen feststellen, dass er sich nur noch da für dich interessiert, wo es um seine eigene Aufwertung geht. Du bestätigst ihn und seine Ansichten? Perfekt. Oft stellt er auch Scheinfragen, hört aber deine Antwort gar nicht bis zum Ende an, sondern hakt bei der nächstbesten Gelegenheit ein, um von sich selbst zu reden.
Er wickelt dich zu Anfang auch ein mit schönen Ankündigungen, damit du dich verliebst (= eine Selbstbestätigung für ihn!), aber er wird nach und nach alle angekündigten Aktivitäten und Unternehmungen canceln, bei denen er eine schlechte Figur machen könnte. Außerdem wird er, wenn er dich an der Angel hat, sich nicht mehr nach dir richten wollen – z.B. in deinen Ort oder Stadtteil zu kommen; du sollst in seinen kommen.

Bist du ein Narzisst, ein eingebildeter arroganter Affe?
Viele, die sich für cool halten, sind eigentlich nur affig.

5) Er ist launisch und du sollst dich voll auf seine Launen einstellen. Wenn es ihm nicht gut geht oder er schlecht drauf ist (und das ist OFT der Fall!), reißt er sich nicht dir zu Liebe zusammen, sondern im Gegenteil, er lässt seine schlechte Laune, sein Unwohlsein etc. gnadenlos raushängen; du sollst überaus verständnis- und rücksichtsvoll sein und dich komplett nach ihm richten. Beispiel: Ein schöner Sommernachmittag; ihr habt verabredet, spazieren und dann auf ein Straßenfest zu gehen; du hast dich total drauf gefreut. Er kommt verspätet an und ist mies drauf: Er hat am Vorabend zu sehr mit seinen Kumpels gefeiert. Nun will er weder spazieren noch aufs Fest gehen, sondern er will sich in dein Bett legen und du sollst ihn verwöhnen. Dass du enttäuscht bist, ist ihm völlig schnurz – IHM geht es ja nicht gut, du sollst dafür sorgen, dass es ihm wieder gut geht!! Denn es dreht sich ja alles nur um ihn.

6) Genau da, wo du denkst, dass es gut läuft, kommt ein ganz jäher Absturz. Sehr oft ist es nur wegen einer Kleinigkeit, die du in den Augen desjenigen nicht richtig gemacht hast. Zum Beispiel trefft ihr euch zum 3. oder 4. Mal und du bist du nicht so schick zurechtgemacht wie bei den ersten Malen; du kannst richtig die Enttäuschung in seinem Gesicht sehen; vielleicht macht er nicht mal einen Hehl daraus, aber versucht noch, aus dem Date etwas für sich herauszuholen, etwa dass du die Rechnung im Lokal bezahlst, ihn bauchpinselst, mit ihm Sex hast o.ä..

7) Er will, dass es nach seiner Fasson läuft; das wollen zwar auch viele Nicht-Narzissten, aber für ihn ist es sehr wichtig für seine Selbstbestätigung und die Aufrechterhaltung seiner tollen Fassade (siehe auch meine Erläuterung der Hintergründe). Daher hat er u.a. enge Standards an andere, zum Beispiel, dass du an seiner Seite immer gut aussehen oder etwas Bestimmtes darstellen musst. Seine Erwartungen an dich sind sehr explizit; es kann zum Beispiel eine große narzisstische Kränkung für ihn sein, wenn du ihm zu wenig Sex gibst oder in anderen Bereichen nicht viel genug gibst, und er wird dich diese Kränkung deutlich spüren lassen: durch Kälte, durch Abwertung, durch Wut, durch schneidende Kritik.
Es kann sogar sein, dass er sich bereits dann von dir missachtet fühlt, wenn du nicht seiner Meinung bist („Wenn du nicht FÜR mich bist, bist du gegen mich“), und dann geht er in eine starke Missachtung deiner Person.

8) Dein Bauchgefühl wird dir relativ bald sagen, dass du angelogen und/oder manipuliert wirst. Unter anderem beschönigt er Situationen zu seinen Gunsten, zum Beispiel stellt er seine Expartnerin als eine ganz schreckliche Person dar und im Gegensatz dazu war er ein selbstloser Engel: „Sie ging einfach fort, als die Zwillinge 12 waren, ich hab mich dann ganz allein um die Kinder gekümmert, es war schwer, doch ich hab es super hingekriegt.“ – „Sie war extrem depressiv und neurotisch, wollte keine Therapie machen, keine Medikamente nehmen, ich hab mich viele Jahre lang komplett für sie aufgeopfert, sie gestützt, sie motiviert…“ (das waren Aussagen von Narzissten, die ich selbst einmal datete; bei beiden stellte sich heraus, dass es komplett gelogen war. Im Gegenteil hatten sie ihre Expartnerinnen ausgenutzt, belogen und betrogen.)
Wenn du lang und eng genug mit ihm zugange bist, wirst du dein blaues Wunder erleben, wie vehement er die Realität frisiert, für sich, gegen dich. Denn:

9) Für den Narzissten ist es unerträglich, als der Böse oder Schuldige dazustehen. Daher wird er im Nu Vorgänge auf so groteske Art verdrehen, dass du nur noch den Kopf schütteln kannst – vor allem wirst DU von ihm als verkehrt hingestellt. Und/Oder ganz heftig angegriffen.
Wenn dir plötzlich aufgeht, dass deinem Gegenüber sein Gut-Dastehen wichtiger ist als eure Verbindung und dein Wohlergehen, hast du es höchstwahrscheinlich mit einem Narzissten zu tun.

10) Er wertet sich sehr oft selbst auf, indem er andere und anderes abwertet. Am Anfang wirst du das vielleicht noch nicht bewusst mitkriegen, aber wenn du ihn näher kennst, wirst du bemerken, dass er es sogar mit dir macht (durch Kritik, Sticheleien, beißende Ironie, Witze auf deine Kosten u.ä.). Wie oben schon erwähnt, kann er von einem Moment auf den anderen extrem abgetörnt sein, wenn du seiner Erwartung nicht entsprichst, und dich dann auch wirklich abwerten. Du hast auf einmal das Gefühl, dass du ihm nicht mehr viel wert bist, sondern für egoistische Zwecke eingesetzt wirst. Das kann sich auch wieder ändern, wenn du straight den Rückzug antrittst, aber sobald der Narzisst denkt, er hat dich in der Tasche, und du erneut seinen Erwartungen nicht entsprichst, wird er dich wieder abwerten und mit dir umgehen je nach Lust und Laune.

Ich möchte wie so oft betonen, dass ein einzelner dieser Punkte NICHT ausreicht, um jemandem als narzisstisch zu etikettieren!!! Sondern mindestens sechs dieser zehn Punkte müssen zutreffen.

© Beatrice Poschenrieder

„Mr.

In meinem Buch “Mister Aussichtslos” gibt es gleich drei Typen, die auch narzisstisch sind: Der Egomane, der Neurotiker und der Kotzbrocken! Dieser Ratgeber sagt dir, woran du das schon zu Anfang erkennst – mit Expertenkommentaren.

Buch kaufen oder mehr Infos:
Mister Aussichtslos: 12 Männertypen, die Sie sich sparen können

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.