„Du bist meine Traumfrau, deine Fotos gefallen mir“

Ich hab grade mal wieder ein recht typisches Beispiel erlebt, was am Ende dabei rauskommt, wenn ein Mann mich anbaggert, der null Bezug auf meinen Text im Profil nimmt, sondern nur auf meine Bilder (sehr häufig haben solche Männer nicht mal eigene Fotos drin und keine persönlich verfassten Texte – wie der hier auch).
Er schrieb mich das erste Mal vor acht Wochen an:
«guten tag traumfrau wie geht es dir denn? hast wirklich schöne beine»
Ich: «Du bist ein Beinfetischist, hm?»
Er: «nein nicht wirklich. aber ich mag es wenn frau soooooooooo weiblich ist wie du. und dieses kleid steht dir wirklich hervorragend, das würde ich ja gerne mal live an dir sehen»
Mir ist das zu plump und zu oberflächlich, ich antworte nicht.


Vier Wochen später, er: «Du siehst wirklich traumhaft Sexy aus»
Ich: «Hingegen dein grauer Scherenschnitt, der hier drin zu sehen ist, ist nicht arg sexy.»
Er (mit Zeichensetzung hat er´ nicht so): «Ja. Aber mein Bild wurde nicht angenommen könnte ich dir aber sofort per Email oder What´s app schicken».
Das fällt mir ja grade noch ein, dass ich dem meine Handynummer gebe.
Ich: «dann stell halt ein anderes Bild ein.»
Er: «Habe keine anderen»
Ich: «dann mach halt welche.»
Bis dahin dachte ich noch, das sei nur so ein harmloser Dünnbrettbohrer, der halt auf der Plattform nur Bildchen glotzt und an die Frauen mit netten Fotos schnelle Mails raushaut. Aber jetzt wird er körperlicher:
Er: «Lass mich dich einfach küssen»
Ich reagiere nicht, er: «Du bist meine traumfrau»
Ich (obwohl er mich nicht interessiert, aber aus Neugier): «wieso das?»
Er: «Dein Aussehen und dein Kleidungsstil. Und den Rest ja keine Ahnung den müsste ich herausfinden wenn du mir eine Chance dazu gibst»
Ich: « „Dein Aussehen und dein Kleidungsstil“ – sorry, das ist mir zu oberflächlich. Ich hab nicht von ungefähr hier ein ausführliches Statement drin und ne Menge Antworten auf die Fragen. Ich such keinen Mann, der mich nur vom Äußeren her will.»
Er: «Ja aber der Rest wird doch erst Realität wenn man sich trifft und herausfindet ob es zusammen harmoniert oder nicht. Letztlich entscheidet hier doch wirklich in erster linie nur das aussehen. Und dann der Rest. Lass mich dich bitte mal treffen»
Ich sehe das absolut anders (was soll ich zum Beispiel mit einem hübschen Mann, der nur ein erbsgroßes Gehirn hat oder seine Freizeit überwiegend vor der Glotze oder im Fußballstadion verbringt? Wenn ich das gleich mitkriege, kann ich mir die Kontaktvertiefung und das Treffen sparen). Ich reagiere nicht.


Gestern nun machte er den dritten Anlauf:
«Hallo Madame du siehst wirklich supersexy aus. Wie geht es dir denn???»
Ich: «Ist es eventuell möglich, dass du ein bisschen wirr im Kopf (oder wahllos) bist, da du nicht mehr weißt, dass du mir sowas schon öfter geschrieben hast?»
Er: «du bist eben meine traumfrau. Wie kann ich dir denn bitte nicht schreiben, wenn ich dich online sehe ???»
Jetzt will ich´s doch mal wissen, wer da dahintersteckt. Ich schreibe: «na gut, dann schick mir fotos an xxx@xxx.de»
Dreimal dürft ihr raten, was kam… Ein Ganzkörper-Nacktfoto. Von so einem typischen Fitness-Studio-Pumper: leicht speckig-feister Körper, angezüchtete Muskeln, stumpfer Gesichtsausdruck, das Ganze überzogen mit Solarium-Bräune und Sonnenbrand. Zum Glück hat er nur meine Undercover-Mailadresse.

Fazit: Wenn jemand, der dich über deine Singlebörse kennen lernen will, ausschließlich Bezug auf deine Profilfotos nimmt, obwohl du persönliche Texte drin hast, dann ist er wahrscheinlich nur an deiner Hülle interessiert (oder an Sex), aber nicht an dir als Person. Gib weder deine Handynummer noch deine richtige Emailadresse raus.
© Beatrice Poschenrieder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.