Männliche Fake-Profile: Heiratsschwindler auf Partnerbörsen?

Ich finde es suspekt, wenn jemand, der mir schreibt, ganz offensichtlich ein Übersetzungsprogramm verwendet, wie der hier:
„guten Sonntag Grüße an euch …..
Es ist bedauerlich, dass ich nicht hochzuladen mir hier für Sie zu wissen und sehen, wer Sie sprechen ….“

Oder der hier:
„hallo Schönheit, ich hoffe, Sie sind gut zu tun … naja Muller ist mein Name und ich bin neu hier … ich würde gerne dieses schöne gut aussehende Winkel wissen … hoffe, von Ihnen bald zu hören ..“
Muller, alles klar.

Oder der hier – angeblich 51, sieht aber viel älter aus – hat seinem Übersetzungsprogramm so richtig was zu tun gegeben (die vielen Punkte sind original in seinem Text so):
„Ich bin ein Mann, der sein Wort …. Ich möchte nicht, Spiele und i dont Betrüger wollen ….. können die Dinge erarbeiten ….. Ich bin ein down to earth Person. Ich urteile nicht Menschen. Takelage sie für whatthey sind. ‘m leidenschaftlich über die Suche nach einer Person, um Gefühle mit zu teilen. Ich werde zuhören und zu ehren, was die Leute sagen. Ich bin einfach zu to.Now spreche ich mich für eine Frau suchen, um meine Gefühle with.someone Verständnis teilen und aufgeschlossen ….. I Dont Look für jemand, der unfreundlich und Betrüger ist …. Ich suche nach jemandem suchen
wer will abwischen meine Trauer und erstellen happinesswithing mein Leben und die Person, die das Leben zu …. Es ist gut, zu lieben als zu hassen …. Geben Sie einen Versuch … Ich suche jemanden, der offen, fürsorglich sucht..“
Herrje, was ist das für ein Kauderwelsch? Gibt es wohl Frauen, die auf so etwas antworten? Wenn ja: aus Mitleid?


Oder nehmt mal den Vogel hier, der als seinen Wohnort im Profil ein Dorf bei Berlin angegeben hat. Er schrieb mich an:
„hallo .. ich bin aus der türkei und lebe in istanbul, ich bin major wie geht es dir?“
Aus Recherche-Gründen ging ich in einen kleinen Mailaustausch mit ihm: „Du schreibst, du lebst in Istanbul. In deinem Profil steht aber ein Ort bei Berlin. Was hat das zu bedeuten?“
Er: „man kann in system hier istanbul nicht wahlen. dermassen habe ich das gewahlt“
Ich: „Aber was machst du dann hier, in einem deutschen Single-Portal, wenn du in der Türkei lebst?“
Er: „ja ich suche meine Partner in Deutschland..so will ich“
Ich: „Warum suchst du deine Partner in Deutschland?
Und wie stellst du dir das vor, wenn wir uns wirklich kennen lernen wollen?“
Er: „deutshe frauen sind mehr ehrlich, ich denke so
ich kann nach deutschland kommen, oder du kannst in türkei fahren,wenn wir kennen lernen wollen“
Ich: „Aber was ist, wenn wir uns treffen und uns verlieben? Dann trennen uns viele Kilometer! Wie sollen wir das dann machen? Du hast doch bestimmt deine Arbeit in Istanbul und deine Familie.“
Er: „wenn wir uns verlieben,reden wir dann..wo werden wir leben,in istanbul oder in deutschland“

Ich, drei wochen später: „Bitte entschuldige, dass ich mich erst jetzt wieder melde. Meine Mutter ist sehr krank. Ich würde dich gern kennenlernen! Kommst du nach berlin?“
Er: „ich bin aus istanbul“
Ich: „Ich weiß. Kannst du dich nicht erinnern, dass wir uns schon Mails geschrieben haben? Jetzt bin ich aber ein bisschen enttäuscht.“
Er: „du hast gefragt,ob ich aus berlin bin,deshalb habe ich gesagt“
Ich: „Nein, ich habe gefragt, ‘kommst du nach berlin?’
Wie soll ich dich denn kennen lernen, wenn du so weit weg bist?“
Er: „ah sory ich hatte misverstanden. nein ich fahre nicht nach berlin..wirdst du in die türkei kommen?
erzahle etwas von dir? ich will dich mehr kennen“
Ich: „Es gibt in meinem Profil sehr viele Informationen über mich.
Wenn ich zu Besuch in die Türkei komme, wo soll ich dann wohnen?“
Er: „bei mir“
Ich: „Danke für das Angebot, aber ich kann nicht bei dir wohnen, denn ich kenne dich ja überhaupt nicht.
Außerdem habe ich dieses Jahr fast keinen Urlaub mehr. Es wäre mir lieber, du kommst nach Berlin.“
Er: „wohnst du allein?“
Ich: „Ja – warum?“
Er: „nichts… was bist du von beruf?“
Ich: „Designerin – und du?“
Er: „offizier.“


Eine Freundin hat mir erzählt, dass es in Singlebörsen manchmal eine Art Heiratsschwindler gibt, die sich als (meist hochrangige) Soldaten bzw. Militärs tarnen. Was keineswegs heißen soll, dass alle Militärs in Singlebörsen Schwindler sind! Aber der hier, der kommt mir komisch vor (er gibt in seinem Profil und in den Mails auch fast nichts über sich preis). Ich denke nicht, dass er eine deutsche Frau sucht, weil sie „ehrlicher“ ist. Vielleicht eher, weil sie sexuell offener sind und sorgfältiger verhüten? Will er welche in seine Hütte locken, mal wieder ausgiebig Sex haben und sie dann nach Hause schicken? Oder eine mit einem lukrativen Beruf, die ihn dann aufnimmt und versorgt?
Ich werde es nie erfahren, denn so weit ging mein Testwille denn doch nicht, nach Istanbul zu fliegen oder einen Wildfremden bei mir aufzunehmen.
Ich fragte ihn nochmal, ob er gegebenenfalls nach Berlin käme, aber sich erst mal ein Zimmer nehmen könnte. Ab da kam nichts mehr von ihm.
© Beatrice Poschenrieder