Singlebörse: Warum bekomme ich keine Antwort mehr?

Neulich habe ich mich ja schon zum Thema „Warum bekomme ich keine Antwort?“ ausgelassen, also warum jemand in einer Singlebörse nicht auf eine Erstkontakt-Mail reagiert (siehe “Warum kriege ich keine Antwort”: Teil 1 und Teil 2. Noch frustrierender ist das natürlich, wenn man mit einer Person schon in eine richtige Kommunikation getreten ist (sprich, mehrere Mails gingen hin und her) und plötzlich kommt nichts mehr von ihr.
Sehr viele gehen dann sofort davon aus, dass sie etwas geschrieben haben, was auf der Gegenseite nicht gut ankam. Das kann schon sein (dazu weiter unten ab Nr. 8), aber wahrscheinlicher ist, dass es an etwas anderem lag.

Hier die möglichen Gründe:

1) Sie hat von Anfang an nur aus Höflichkeit geantwortet. Das merkst du eventuell daran, dass sie immer nur reagiert hat (auf deine Fragen oder Aussagen), statt dir echtes Interesse entgegen zu bringen.

2)
Etwas an deiner Mail oder deinem Profil hat kurzfristig ihre Neugier geweckt, aber das war dann auch alles.

3) Sie musste verreisen oder hat aus anderen Gründen keine Zeit mehr.

4) Sie ist krank geworden.

5) Sie fand dich durchaus sympatisch, aber dann kam jemand anders daher, der sie noch mehr anzieht und jetzt ihre ganze Aufmerksamkeit / Zeit absorbiert.

6) Sie fand dich durchaus sympatisch, aber dann kam jemand daher, der sie so blöd angemacht hat, dass sie erst mal eine Weile die Schnauze voll vom Online-Daten hat.

7) Du hast ihr schon in der ersten Mail einen Haufen Schmeicheleien geschrieben und dann wollte sie noch ein Weilchen gebauchpinselt werden, bevor sie dann abtauchte mit dem Gedanken, „wenn ich weiterhin mit ihm maile, macht er sich noch ernsthafte Hoffnungen“.

8) Deine Reaktionen waren zu lasch. (Manche Männer kontaktieren Frauen erst mal „einfach so“, etwa aufgrund hübscher Fotos, aber im Emailaustausch lassen sie echtes Interesse vermissen; sie sind z.B. einsilbig oder die Kommunikation plätschert belanglos dahin.)

9) Deine letzte Nachricht war zu einsilbig und lud nicht zu einer Antwort ein; du bist zwar nicht auf ihrer Abschuss-Liste, aber nach wenigen Tagen bist du in ihrem Postfach so weit nach unten gerutscht, weil neue Anwärter sie in Beschlag nehmen, dass sie dich aus dem Blick verliert.

10) Etwas in deinen Mails deutete daraufhin, dass du zu schnell zu viele Erwartungen entwickelt hast (zum Beispiel dass sie immer zügig antwortet).

11) Du bist zu früh zutraulich geworden – so lange du die Dame nicht live getroffen hast und es beiderseits gefunkt hat, sind Kosenamen, Zukunftspläne, verbale Zärtlichkeiten und ähnliche Versuche, Intimität aufzubauen, unangebracht. Das heißt nicht, dass derlei nicht bei einigen Damen durchaus willkommen ist. Aber bei den meisten, die erlebt haben, wie der virtuelle Traumprinz beim Live-Date innerhalb einer Zehntelsekunde zu „Mr. Abgehakt“ wurde, kommt solche vorschnelle Intimität eben nicht gut an.

12) Du bist mit ihr viel zu rasch auf eine Ebene gekommen, die unter engen Freunden okay ist, nicht aber mit Unbekannten (etwa: Provozieren, Frozzeln, über den anderen witzeln, zu intime Fragen).

13) Du hast etwas preisgegeben, was in deinem Profil nicht angegeben ist (z.B. Kinder, Hund, Rauchen, eklatanter Mangel an Freizeit) oder was darin beschönigt ist.

14) Sie war zu Beginn ein bisschen interessiert (etwa aufgrund eines witzigen Spruchs oder Fotos von dir), aber der Emailaustausch ergab zu wenig, was sie dranbleiben lässt.

15) Sie war zu Beginn nur mäßig interessiert, dachte aber, dass eine vertiefte Unterhaltung mit dir zutage fördern könnte, dass es passt; nun hat sie festgestellt: Passt nicht.

16) Etwas an deinem Schreibstil wirkt abschreckend auf sie (z.B. zu viele Punkte …. …. = wirkt wie ein ewiger Zauderer; zu viele Smileys  🙂 😉 🙁  = wirkt wie ein Kindskopf; zu viele Anglizismen oder sogar ganze Textpassagen in englisch, obwohl du Deutscher bist = Angeber).

Fazit: Wenn eine Person, die dich wirklich interessiert, einfach abtaucht, dann trau dich, nachzuhaken, warum du nichts mehr von ihr liest. Warte damit aber 3 – 4 Tage. Der Vorteil dieses Nachhakens: die Chance ist gut, dass die Kommunikation weitergeht oder du zumindest erfährst, was du bei anderen besser machen kannst.
© Beatrice Poschenrieder